Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Freibadsanierung Ganderkesee Kürzeres Kursbecken soll Bau- und Folgekosten senken

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 04.07.2017, 19:22 Uhr

Die Gemeinde Ganderkesee ist dem Bau eines überdachten Kursbeckens auf dem Gelände des Freibades einen Schritt nähergekommen. Der Verwaltungsausschuss (VA) hat in seiner jüngsten Sitzung die Vergabe weiterer Planungsleistungen beschlossen. Nachdem bislang lediglich eine Entwurfsplanung mit einer groben Kostenschätzung vorgelegen hatte, soll nun eine detailliertere Planung mit einer konkreten Kostenberechnung folgen, teilt Gemeindesprecher Hauke Gruhn mit.

Ob es überhaupt einen Neubau geben wird, soll frühestens im Herbst entschieden werden. Der Ausschuss hat aber schon jetzt einige Weichen gestellt: So soll das Kursbecken bei einer Breite von acht Metern lediglich 12,50 statt 16,66 Meter lang sein. „Dies dürfte – ohne nennenswerte Einschränkungen für Kursangebote – die Baukosten um rund 200.000 Euro senken“, erläutert Gruhn. Zudem würden Folgekosten für Wasser, Gas und Wasseraufbereitung ebenfalls geringer ausfallen.

Kosten: rund 1,71 Millionen Euro

Bei der neuen Variante liegen die geschätzten Kosten nach Angaben des Gemeindesprechers bei rund 1,71 Millionen Euro, sodass das Becken wirtschaftlich betrieben werden kann. In der Summe enthalten seien unter anderem auch die Kosten für einen Hubboden.

Das Kursbecken soll sich künftig im ersten Obergeschoss eines neuen Gebäudetraktes zwischen dem bisherigen Saunahuus-Gebäude und dem Schwimmerheim befinden. „Unten sind unter anderem Außenumkleiden vorgesehen. Im Bereich des heutigen Außeneingangs soll ein Foyer mit darüberliegenden Büroräumen errichtet werden“, so Gruhn.

Bäderstudie gab Grundlage für Idee

Nach der jetzt in Auftrag gegebenen Kostenberechnung für das überdachte Kursbecken ist eine gemeinsame Ausschreibung mit der anstehenden Frei-badsanierung vorgesehen. Grundlage für die Idee zum Bau eines Kursbeckens ist die Bäderstudie, die von der Gemeinde bei der Uni Vechta in Auftrag gegeben worden war. Sanierungsbeginn soll nach dem Saisonende 2018 sein.

Mehr zur Freibadsanierung lesen Sie auch hier.