Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Freiwillige Feuerwehr Altmoorhausen Altmoorhauser Feuerwehr-Förderer wählen Vorstand

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 18.06.2016, 21:25 Uhr

Unter dem Motto „Rauchmelder retten Leben“ haben die Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Altmoorhausen viele Rauchmelder verkauft.

Die neuen Eigentümer wurden auch gleich zu Hause in der Nutzung der Geräte beraten. Das bestätigte der 1. Vorsitzende Hilmar Timpe in seinem Jahresbericht anlässlich der Mitgliederversammlung des Fördervereins, die jetzt stattgefunden hat.

Großteil der Freizeit geopfert

„Timpe und Dennis Wiese haben bei die Rauchmelderaktion einen Großteil ihrer Freizeit dafür geopfert, um die interessierten Bürger zu beraten“, berichtet die Ortsfeuerwehr-Pressewartin der Feuerwehr Hude Tanja Konegen-Peters.

Geld für Förderverein

Der Gewinn aus dem Verkauf kam dem Förderverein zugute, ebenso wie die zahlreichen Spenden von Bürgern, Firmen und Mitgliedern des Vereins.

Ausrüstung der Brandschützer erweitert

Ein Einsatz, der sich für alle gelohnt hat: „Mit dem Geld kann die Ausrüstung der Feuerwehr ständig verbessert werden, davon profitieren letztlich allen Bürger“, betont Konegen-Peters.

Wahlen des Vorstands

Im Vordergrund der Mitgliederversammlung standen aber vor allem zahlreiche Wahlen. Der 1. Vorsitzende Hilmar Timpe sowie sein Stellvertreter Dennis Wiese wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Kassenwartin Kathrin Schütte und Schriftwartin Brigitte Wicht stellten sich nicht zur Wiederwahl.

Nina Mehrings wurde einstimmig zur neuen Kassenwartin gewählt. Das Amt der Schriftführerin wird vorerst kommissarisch von Linda Schlötelburg übernommen. Als Kassenprüfer schied Jürgen Schlacke aus, seine Aufgabe wird zukünftig Walter Wiese zusammen mit Tobias Mehrings übernehmen.

Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf, der auch als Wahlleiter fungierte, zeigte sich erfreut über die große Einigkeit in dem Förderverein, blickt Konegen-Peters zurück.

Mitgliederentwicklung positiv

Erfreulich sei ebenso die Mitgliederentwicklung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr: „Sie ist von 51 auf 56 Personen gestiegen“, nennt die Ortsfeuerwehr-Pressewartin die Entwicklung. Zum Abschluss der Versammlung bedankte Timpe sich mit Blumensträußen für die geleistete Arbeit von Brigitte Wicht und Kathrin Schütte, und er wünschte den neuen Vorstandsmitgliedern Freude und Erfolg bei ihren zukünftigen Aufgaben.