Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fünf Kurse „Fit im Auto“ Verkehrswacht startet Projekt für Senioren

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 04.05.2017, 16:52 Uhr

Die Verkehrswacht hat für Senioren das Projekt „Fit im Auto“ ausgearbeitet. Auf dem Flugplatz in Ganderkesee gibt es in diesem Jahr fünf halbtägige Kurse.

Die Verkehrswacht im Landkreis Oldenburg, die Polizei, der Landkreis Oldenburg und Fahrlehrer haben gestern in Wildeshausen das Seniorenprojekt „Fit im Auto“ gestartet. Das Fahrtraining bietet Senioren ab 65 Jahren die Möglichkeit, das eigene Können am Lenkrad praktisch zu testen, Tipps von Experten zu bekommen und in der Gemeinschaft von Kursteilnehmern Erfahrungen auszutauschen.

Übungsplatz und Straßentraining

Der Ganderkeseer Günter Westermann war der Erste, der sich am Donnerstag vom Parkplatz am Krandel aus auf die Fahrt über Straßen in der Kreisstadt begab, Fahrlehrer Erik Weißbrodt an seiner Seite. Andere folgten den Ausfahrern, während eine zweite Gruppe auf dem Parkplatz Slalomfahrten, Brems- und Parkmanöver trainierte. „Es ist wichtig, dass man sich in der heutigen Verkehrslage sicher fortbewegen kann“, kommentierte Christel Zießler, die Vorsitzende der Verkehrswacht Landkreis Oldenburg, das Geschehen. „Die Verkehrsdisziplin lässt nach. Umso wichtiger ist es, dass Ältere ihre Reaktionsfähigkeit testen“, ergänzte Zießler.

Theorieblock eingebunden

Die Verkehrswacht bietet in diesem Jahr noch fünf Kurse für jeweils zwölf Teilnehmer an. An den Sonnabenden 11. Mai, 14. Juni, 26. Juli, 4. September und 25. Oktober, wird jeweils von 8 Uhr bis gegen 12.30 Uhr in Theorie und Praxis trainiert. „Wir können einen Teil des Ganderkeseer Flugplatzes nutzen und bekommen dort auch einen Seminarraum gestellt“, berichtet Mit-Organisator Gerhard Hermann. Die Teilnahme kostet für Senioren ab 65 Jahren 30 Euro.