Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Für jegliche Katastrophen Feuerwehr Dötlingen setzt neuen Schlauchwagen ein

Von Johannes Giewald, Johannes Giewald | 30.09.2016, 19:12 Uhr

Knallrot und nagelneu steht er da, der neue Schlauchwagen für die Freiwillige Feuerwehr Das 175.000 Euro teure Fahrzeug steht seit Mittwoch auf dem Gelände der Ortsfeuerwehr Neerstedt.

„Haupteinsatzzweck des Fahrzeuges ist die Wasserversorgung über lange Wegstrecken“, teilte Feuerwehrsprecher Jannis Wilgen mit. Dafür befinden sich in der Lagerfläche des Wagens über 2000 Meter Schlauchleitung, die auch während der Fahrt verlegt werden können. Leisten kann die Wasserversorgung eine mobile Pumpe mit einer Pumpleistung von 1500 Litern pro Minute.

Für Katastrophen aller Art

Alternativ kann das Fahrzeug auch zu einem Logistiklastwagen beispielsweise zum Transporter von Sandsäcken bei Hochwasserkatastrophen umfunktioniert werden. Für Unwettereinsätze sind Werkzeug wie eine Motorsäge und Geräte für technische Hilfeleistungen an Bord.

Das 251-PS-starke Fahrzeug wurde dem Landkreis Oldenburg aus einer Beschaffung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) für den Katastrophenschutz zugeteilt.