Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Ganderkesee interkulturell“ Fest der Kulturen mit Menschen aus 15 Herkunftsländern

Von Thomas Deeken | 10.08.2018, 14:42 Uhr

Die Vorbereitungen für „Ganderkesee interkulturell“ am Sonntag, 26. August, laufen auf Hochtouren. Das hat Organisatorin Hille Krenz, Geschäftsführerin des Präventionsrates, mitgeteilt. Ziel dieses Aktionstages sei es, die verschiedenen Kulturen zusammenzubringen, ihre Eigenheiten kennenzulernen, Interesse zu wecken und das Miteinander zu stärken, sagt Krenz.

Insgesamt wirken Vertreter aus 15 verschiedenen Herkunftsländern mit. 16 Aktionen und zehn Stände sind entlang der Rathausstraße im Ganderkeseer Ortskern geplant. Dabei geht es vor allem um Tanz, Musik, Kunst, Kultur und Kulinarisches.

Nach der Eröffnung um 11 Uhr auf dem Friedrich-Bultmann-Platz vor der regioVHS gibt es Musik mit der Oud, einem orientalischen Saiteninstrument. Im Laufe des Tages werden ein Sketch auf Plattdeutsch sowie ein orientalischer Tanz und Hip-Hop aufgeführt. Ab 15.45 Uhr spielt die „Italo“-Band auf. Darüber hinaus lädt der „Zirkus Radieschen“ im VHS-Garten ab 11 Uhr zu Mitmachaktionen ein.

Neben kleinen kulinarischen Köstlichkeiten wird entlang der Rathausstraße noch einiges mehr geboten. Beim Square Dance ist Mitmachen nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, heißt es seitens der Organisatoren. Auch eine historische Drehorgel soll erklingen.

Ein weiteres Vorbereitungstreffen ist für Dienstag, 14. August, geplant. Ab 18.30 Uhr soll im Sitzungssaal des Ganderkeseer Rathauses weiter am genauen Pro-grammablauf gefeilt werden.

Mehr zum Fest der Kulturen lesen Sie hier.