Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkesee Weiter Behinderungen auf A 29 im Bereich Wardenburg

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 07.09.2017, 11:27 Uhr

Die Behinderungen auf der Autobahn 29 nehmen kein Ende. Aufgrund von Erneuerungsarbeiten an den Betondeckenfeldern wird es auch in den nächsten Tagen und Wochen Baustellen auf der Fahrbahn geben. Darauf weist die Landesbehörde für Straßen und Verkehr hin.

Noch in dieser Woche sollen zwar die Arbeiten in Fahrtrichtung Osnabrück im Bereich zwischen den jeweiligen Anschlussstellen Autobahnkreuz Oldenburg-Ost, Sandkrug, Wardenburg und Großenkneten abgeschlossen und die Baufelder zurückgebaut werden. Dafür ist ab Dienstag, 12. September, eine neue Baustelle zwischen der Anschlussstelle Wardenburg und dem Kreuz Oldenburg-Ost in Richtung Wilhelmshaven geplant. Der Verkehr wird auf einer Fahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt.

Ausfahrt Wardenburg gesperrt

Außerdem wird am Freitag, 8. September, die Ausfahrt Wardenburg in Fahrtrichtung Wilhelmshaven gesperrt. Grund sind Reparaturarbeiten an den Schutzplanken. Zwischen 7 und 14 Uhr ist keine Abfahrt möglich. Wer nach Wardenburg will, sollte die Autobahn schon an der Ausfahrt Großenkneten verlassen.

Achtung am Stauende!

Witterungsbedingt kann es bei den Arbeiten zu Verschiebungen kommen. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer besonders um vorsichtige Fahrweise am möglichen Stauende und im Baustellenbereich.