Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer auf der Bühne 30-Jähriger tritt mit Stage Akademie Oldenburg auf

Von Tina Spiecker | 02.01.2015, 13:37 Uhr

Jan-Eric Reising hat sich einen Traum erfüllt. Seit fast zwei Jahren ist der 30-Jährige neben seinem Beruf Mitglied des Musical-Ensembles der Oldenburger Stage Akademie.

Auf der Bühne stehen, das Publikum begeistern und tosenden Applaus ernten, davon hatte Jan-Eric Reising schon lange geträumt. Damals, selbst noch Schüler, hatte er mit Mutter Conny Reising das Musical „Der Fürst der Finsternis“ der Stage Akademie Oldenburg im Theater Kleines Haus in Delmenhorst gesehen und war sofort begeistert. Einmal dort oben stehen und mit den anderen Darstellern solch eine Show darbieten, dieser Wunsch blieb seitdem im Hinterkopf des heute 30-Jährigen. Sein Traum ist wahr geworden. Reisig ist seit zwei Jahren fester Bestandteil des Oldenburger Musical-Ensembles. Die Premiere eines jedes Stückes, wie aktuell „Music of the Night“, wird in der Weser-Ems-Halle vor mehr als tausend Zuschauern gefeiert.

Erst im Jahr 2013 sollte für Reising der erste Schritt in Richtung Bühne erfolgen. „Ich hatte Ende 2012 eine Knie-Operation und musste danach den Kampfsport aufgeben. Auf der Suche nach einem neuen Hobby habe ich mich dann über die Akademie informiert“, erinnert sich der Helfer für Lackierarbeiten. Ein Probe-Workshop brachte dann die Bestätigung: Das war es, was Reising in der Zukunft neben seinem Beruf machen wollte. Mitte Februar 2013 sollte es endlich losgehen. „Seither habe ich einmal in der Woche Unterricht im dreiwöchigen Rhythmus, Tanz, Gesang und Schauspiel“, erklärt Reising. In nach Altersstufen eingeteilten Gruppen wird gemeinsam geprobt. Kostüme würden für jedes neue Stück selbst geschneidert oder gekauft.

Er fühle sich gut aufgehoben und vor allem von den Dozenten der Privatschule ernst genommen. „Alle Dozenten sind Profis, entweder ausgebildete Musical-Darsteller, Schauspieler oder Tänzer“, sagt Reising und versichert, dass den Laien beigebracht werde, wie sie sich auf der Bühne präsentieren müssen. Dabei spiele das Alter keine Rolle. Die Schüler der Stage Akademie Oldenburg würden von studierten und bühnenerfahrenen Musicaldarstellern, Schauspielern, Tänzern und Pädagogen unterrichtet. Professionelle Aufführungen gehören zum Unterrichtskonzept. Das Unterrichtsangebot richte sich sowohl an Amateure als auch an angehende Musicaldarsteller, Sänger und Schauspieler aller Altersgruppen.

Reising könne nur jeden, der Lust auf Musical habe, ermutigen, vorbeizuschauen. „Da wird niemand vorgeführt“, betont Reising. Er habe derzeit in der aktuellen Inszenierung „Music of the Night“ – The Broadway Musical Show“ die Rolle des Moderators. Als nächstes stünden Auftritte am 7. Februar im Forum am Hansaplatz in Friesoythe sowie am 7. März in der Kulturetage in Oldenburg auf dem Programm.

Ob das Musical ein Hobby bleibt oder zum Beruf werden soll, das kann jedes Stage-Mitglied selbst entscheiden. Verschiedene Prüfungen können abgelegt werden; die können schließlich auch das Ticket für eine höhere Schule für Profi-Ausbildung sein. Letzteres kommt für Jan-Eric Reising aber nicht in Frage. Er möchte weiter seinen Beruf ausüben und die Bühne in seiner Freizeit genießen. Allerdings: Ambitionen hat auch er. „Ich mache bald die Gesangsprüfung. Wenn ich die bestehe, bin ich für eine Hauptrolle berechtigt.“ Und so schlecht stehen seine Chancen gar nicht. „Wir haben verhältnismäßig wenig Männer an der Stage, da kommt man leichter an die Rollen“, verrät Reising mit einem Schmunzeln.