Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer bei UN-Planspiel Wenig Schlaf für Schüler auf diplomatischer Bühne

Von Dirk Hamm | 17.06.2016, 22:25 Uhr

15 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ganderkesee haben sich vier Tage lang auf das diplomatische Parkett begeben – wenn auch nicht das echte: Von Dienstag bis Freitag nahmen sie am Planspiel „Oldenburg Model United Nations“ (OLMUN) teil und schlüpften dabei in die Rolle von Delegierten verschiedener Nationen.

Komplexe Anträge einbringen, rhetorisch geschliffene Redebeiträge in der Konferenzsprache Englisch abliefern, über hochspezifische Themen hartnäckig verhandeln: Die Aufgaben waren anspruchsvoll, die die insgesamt 750 Teilnehmer aus neun Ländern zu bewältigen hatten. Anstrengend war es, berichtete Tim Harms hinterher: „Wir hatten 20-Stunden-Tage und kaum geschlafen.“

Auch Raum für heitere Momente

Trotz strengen Dresscodes und hoher Arbeitsbelastung blieb auch Raum für heitere Momente, hat Inken Mönning festgestellt: „Ich hatte es mir noch politischer vorgestellt, wir hatten auch viel Spaß.“ Zum Beispiel, wenn etwa das Zuspätkommen mit einem Tanz auf der Bühne „bestraft“ wurde.