Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer Rathauskonzerte „In stiller Nacht“ mit fünf Leipziger Stimmen

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 10.05.2016, 20:05 Uhr

Zum Abschluss der Saison in der Reihe Rathauskonzerte wird am Samstag, 21. Mai, das Leipziger Ensemble Nobiles in Ganderkesee erwartet. Ab 19.30 Uhr kann sich das Publikum auf einen Abend mit fünfstimmigem A-cappella-Gesang freuen – „eine Form, die es so bei den Rathauskonzerten bislang nicht gab“, wie Stefan Lindemann, 1. Vorsitzender des Vereins Rathauskonzerte Ganderkesee, mitteilt. Der Titel des Programms lautet „In stiller Nacht“ – was aber nichts mit Weihnachten zu tun hat, so der Veranstalter.

Das 2006 gegründete Ensemble Nobiles besteht aus fünf ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores Leipzig. Das Repertoire reicht von der spätmittelalterlichen Messe bis zur Moderne – im profanen wie auch im sakralen Bereich, wie es in einer Ankündigung heißt. Das Vokalquintett arbeitet mit zeitgenössischen Komponisten wie Manfred Schlenker, Volker Bräutigam, Fredo Jung und Jeremy Rawson zusammen. Es erhielt wertvolle Anregungen in Workshops mit John Potter, Werner Schüssler, dem Ensemble amarcord sowie dem Hilliard Ensemble.

Vokalmusik aus Romantik und Moderne

Im Zentrum des Programms in Ganderkesee stehen geistliche und weltliche Vokalmusik aus Romantik und Moderne. Zu hören sind unter anderem „Herr Gott, Dich loben wir“ von Ensemble-Mitglied Paul Heller, Cantate Domino op. 97c von Berthold Hummel und „Quatre petites prières de Saint François dʾAssise (FP 142)“ sowie weitere Werke von Francis Poulenc. Außerdem singen Paul Heller (Tenor), Christian Pohlers (Tenor), Felix Hübner (Bariton), Lukas Lomtscher (Bass) und Lucas Heller (Bass) unter anderem Lieder von Rudolf Mauersberger, Manfred Schlenker, Fredo Jung, Moritz Hauptmann, Max Reger und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Karten nur an der Abendkasse

Karten kosten 15 Euro für Erwachsene und acht Euro für Schüler. Verkauft werden sie nur an der Abendkasse.

Das Ensemble Nobiles wurde beim Deutschen Musikwettbewerb 2014 jeweils mit Stipendien des Deutschen Musikrates, der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der Marie-Luise Imbusch-Stiftung ausgezeichnet und in die 59. Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen. Beim 9. Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar wurde das Ensemble mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Konzerte bei vielen Festivals

2012 erschien die CD „Eine Deutsche Messe“. Zum 70. Todestag von Hugo Distler wurde 2012 die gemeinsam mit Sjaella produzierte CD „Hugo Distler“ veröffentlicht. Die Rundfunkanstalten im In- und Ausland sendeten Beiträge und Konzertmitschnitte des Ensembles, das auch bei Festivals wie dem Bachfest Leipzig und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz sowie in den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz und Neuseeland konzertierte.