Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer Schule ausgezeichnet Förderpreis für Projekte mit Schülern und Senioren

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 24.05.2017, 15:23 Uhr

Für eine Reihe von Schulprojekten für und mit Senioren hat die Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee den Johann-Bünting-Förderpreis 2017 erhalten.

„Das ist schon eine hohe Anerkennung und eine Wertschätzung unserer pädagogischen Arbeit. Und ich glaube, dass meine Kollegen schon sehr lange einen sehr guten Job machen.“ Das hat Rainer Müller, Leiter der Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee, betont, nachdem seine Schule von der Johann-Bünting-Stiftung in Leer für eine Reihe von Mehrgenerationenprojekten ausgezeichnet worden war. Sie erhielt den Förderpreis in Höhe von 5000 Euro für mehrere Projekte mit Schülern und Senioren.

Mehrere Aktionen mit Senioren

Seit rund zehn Jahren gibt es an der Ganderkeseer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen Aktionen mit Senioren – zum Beispiel gemeinsam mit Ulrich Lehrfeld und Eltje Fricke, die Schülergruppen betreuen und begleiten. Darüber hinaus wurden in den vergangenen fünf Jahren verschiedene Projekte ins Leben gerufen – zum Beispiel „Schüler schulen Senioren“ oder „Sterben und Tod“ mit dem Hospizkreis.

Mit 20 Personen zur Preisverleihung

„Wir hatten zwar gehofft zu gewinnen, aber nicht damit gerechnet“, so der Schulleiter, der von insgesamt mehr als 80 Bewerbungen in verschiedenen Kategorien erfahren habe. Gemeinsam mit einem 20 Personen starken Team – mit Schülern, Kollegen, Senioren und Schulamtsleiter Maik Ehlers vom Landkreis – fuhr Müller nach Ostfriesland, um den Preis entgegenzunehmen.

Eventuell Internet-Café für Senioren?

Eine Idee, wofür das Geld eingesetzt werden könnte, gebe es auch schon: Eventuell soll in der Schule ein Internet- und Literatur-Café für Senioren eingerichtet werden, so der Schulleiter.