Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ganderkeseer vorgeschlagen Schule am Habbrügger Weg nominiert für Publikumspreis

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 19.09.2017, 08:26 Uhr

Die Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee ist für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen worden. Über das Internet kann abgestimmt werden.

Im Mai dieses Jahres hatte die Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee für verschiedene Mehrgenerationenprojekte den Johann-Bünting-Förderpreis erhalten. Jetzt ist die Schule für den Deutschen Engagementpreis in der Kategorie „Portfolio Generationen“ nominiert worden. Dabei geht es um den Publikumspreis 2017.

Hauptpreis: 10.000 Euro

Rund 680 Projekte und Personen haben die Chance, den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis zu gewinnen. Die besten 50 dürfen außerdem an einer kostenfreien Weiterbildung in Berlin teilnehmen. Jetzt hofft der Ganderkeseer Schulleiter Rainer Müller auf viele Stimmen beim Online-Voting. Weitere Informationen darüber gibt es im Internet unter www.deutscher-engagementpreis.de über die Stichworte Wettbewerb und Publikumspreis. Noch bis zum 20. Oktober kann man öffentlich abstimmen.

Projekte mit Senioren

Seit rund zehn Jahren gibt es an der Ganderkeseer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen Aktionen mit Senioren – zum Beispiel gemeinsam mit Ulrich Lehrfeld und Eltje Fricke, die Schülergruppen betreuen und begleiten. Darüber hinaus wurden in den vergangenen fünf Jahren verschiedene Projekte ins Leben gerufen – zum Beispiel „Schüler schulen Senioren“ oder „Sterben und Tod“ mit dem Hospizkreis. Für diese Projekte erhielten Schüler und Lehrkräfte in Leer den Förderpreis in Höhe von 5000 Euro, die für ein Internet- und Literatur-Café eingesetzt werden sollen.

Zwei Frauen aus Landkreis ebenfalls nominiert

Mit Hella Einemann-Gräbert und Thea Oltmann sind weitere zwei Frauen aus dem Landkreis Oldenburg nominiert worden. Einemann-Gräbert ist Fachlehrerin im Bereich Altenpflege an den Berufsbildenden Schulen in Wildeshausen. Ihr Spezialgebiet: Plattdeutsch in der Pflege. Oltmann, wohnhaft in Sandhatten in der Gemeinde Hatten, ist Pressesprecherin des Kreislandfrauen-Verbandes Oldenburg.

Bürgerliches Engagement gewürdigt

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen im Land. Förderer ist unter anderem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.