Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

GanterMarkt voller Erfolg Tausende bummeln durch den Ganderkeseer Ortskern

Von Katja Butschbach | 08.11.2015, 18:51 Uhr

Ein voller Ortskern, Musik, viele Einkäufe und Gespräche – und gute Stimmung: Der zehnte GanterTach ist laut Timo Vetter, Vorsitzender der Werbegemeinschaft GanterMarkt, ein voller Erfolg gewesen.

Schon am frühen Nachmittag sagte Vetter mit einem Lachen, dass er in den einzelnen Geschäften gar nicht dazu gekommen sei, mit den Inhabern zu sprechen: Es sei einfach sehr voll gewesen.

Kunden stöbern und kaufen

In den Geschäften waren überall Kunden zu sehen, die stöberten, sich besondere Angebote anschauten, Kleidung oder Deko-Artikel kauften. In der Jeans Scheune freute sich Inhaberin Renate Drieling über den guten Zulauf: Das Wetter trage hierzu seinen Teil bei, meinte Drieling – und ergänzte, dass trotz der hohen Temperaturen auch Winterkleidung gekauft werde. Die Mill Rose Jazzband trage zusätzlich zur guten Stimmung bei.

Gefühl dafür, was Laufkundschaft ist

Auch Gustav Förster berichtete in seiner Buchhandlung von einem beim GanterTach traditionell regen Zulauf. „Man bekommt endlich mal ein Gefühl dafür, was Laufkundschaft ist“, sagte Förster. Sonst fehle diese im Ortskern.

Als die Kinder der Tanzgruppe des TSV Immer-Bürstel auf dem Friedrich-Bultmann-Platz ihr Können zeigten, standen die Menschen im Halbkreis in mehreren Reihen hintereinander, um einen Blick auf die Tänzerinnen zu erhaschen, die mit viel Elan ihr Programm präsentierten.

Neue Fahrer für den BürgerBus

Auch die Aktivitäten des BürgerBusses interessierten viele Besucher: Hanna Otter-Sandstedt, Vorsitzende des BürgerBus-Vereins, berichtete von einer guten Resonanz, die sie zum einen den bekannten BürgerBus-Fahrern zuschrieb, die über den Verein informierten. Zum anderen sei auch der Standort in der Nähe der Kirche und der Feuerwehr ideal. Auch für die künftige Arbeit des Vereins hat der Tag ein positives Ergebnis gebracht: „Es sieht so aus, als würden wir zwei neue Fahrer kriegen“, freute sich Otter-Sandstedt.

Winterfütterung und Spenden

Viele weitere Vereine und Verbände informierten am GanterTach über ihre Themen. Am NABU-Stand, den zehn Ehrenamtliche in zwei Schichten betreuten, erkundigten sich viele Besucher nach der Winterfütterung von Vögeln, und Hans Fingerhut schenkte Apfelsaft aus, der aus dem Obst der NABU-eigenen Streuobstwiesen gewonnen wurde. Der Wohnpark am Fuchsberg stellte seine Angebote dar und verkaufte gegen Spenden Karten, die in der Jungen Pflege gebastelt wurden. Aus dem Erlös sollen Gegenstände angeschafft oder Ausflüge unternommen werden. „Es ist besser als im letzten Jahr“, sagte Einrichtungsleiterin Anja Jansing und lachte. „Diesmal ist es nicht so kalt.“

Am Nachmittag zog die Mill Rose Jazzband immer wieder durch den Ort – vorneweg ein gut gelaunter Herr mit Regenschirm, der tanzte und eine exzellente Stimmung mitbrachte.

Zum Ausklang stand noch der traditionelle Laternenlauf des TSV Ganderkesee auf dem Programm. Hunderte gingen vom Friedrich-Bultmann-Platz in Richtung Bahnhof und zurück zum Immerweg.