Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gebühren bleiben gleich Saison-Biotonne erhält im Kreis Oldenburg großen Zuspruch

Von Lennart Bonk | 19.12.2017, 19:03 Uhr

Die Saison-Biotonne hat sich in diesem Jahr als voller Erfolg entpuppt. Der Landkreis Oldenburg denkt nun darüber danach den Nutzungszeitraum zu verlängern.

Auf die Grünabfallsammlung hat das Amt für Bodenschutz und Abfallwirtschaft des Landkreises Oldenburg in diesem Jahr einen besonderen Fokus gelegt und konnte dabei mit einem neuen Angebot auftrumpfen. Zusätzlich zur regulären Biotonne hat das Amt in diesem Jahr eine Saison-Biotonne eingeführt. Insgesamt 1004 Haushalte nahmen das Angebot in Anspruch. „Das ist deutlich mehr, als wir erwartet hatten“, bilanziert Kreis-Abfallberater Tobias Bruns.

Alternative zu Grün-Abfallsammelstellen

Viele Gartenbesitzer im Kreis hätten von der zusätzlichen Tonne für Grünabfälle Gebrauch gemacht. Vom 1. April bis zum 31. Oktober konnte die Tonne in den Größen 120 Liter und 240 Liter genutzt werden. Damit wurde den Hobby-Gärtnern des Landkreises auch eine Alternative zu den Grün-Abfallsammelstellen geboten, die sie sonst mit ihren Gartenabfällen hätten ansteuern müssen. Das Angebot ist laut Bruns so gut angenommen worden, dass einige Saison-Tonnen-Nutzer bereits den Wunsch nach einem längeren Nutzungszeitraum geäußert hätten. Das Amt zieht nun in Betracht, die Saison bis auf den November auszudehnen.

Remondis startet Verteilung der Wertstoffsäcke

Mit Blick auf das kommende Jahr stehen den Haushalten im Landkreis in Sachen Abfallwirtschaft nur geringe Veränderungen ins Haus. Mit dem Jahreswechsel geht das Verteilen und Einsammeln der Wertstoffsäcke in den Aufgabenbereich der Firma Remondis über. In dieser Woche hat die Firma mit der Belieferung der Ausgabestellen mit den Gelben Säcken im Landkreis begonnen. Abfallberater Bruns geht davon aus, dass spätestens zum neuen Jahr alle Ausgabestellen wieder mit den Wertstoffsäcken versorgt sind. Die Abfallgebühren für das Jahr 2018 bleiben unverändert.