Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gemeinde verweist auf Straßenmeisterei Radfahrer fühlen sich in Bookholzberg vergessen

Von Andreas Satzke | 06.12.2016, 15:10 Uhr

Bei Straßensanierungsarbeiten in Bookholzberg wurde laut einer Bürgerin der Radweg vergessen. Die Gemeinde hat den Fall weitergegeben.

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten wurde die Nutzhorner Straße/Nutzhorner Landstraße in diesem Jahr ausgebessert. Die Straße ist nun wieder in gutem Zustand, doch die Radfahrer fühlen sich vergessen.

„Wir und viele Radfahrer aus unserem Bekanntenkreis waren schon verwundert“, sagt Margret Schulten. „Zumal der Radweg in einem schlechteren Zustand war als die Straße selbst und es noch immer ist“, so Schulten weiter.

Bookholzbergerin wendet sich an Gemeinde

Die Bookholzbergerin wandte sich mit dem Problem an Sabine Finke, Fachdienstleiterin für Straßen und Verkehr. Bereits einen Tag später bekam sie eine Antwort.„Bei der Nutzhorner Straße/Nutzhorner Landstraße handelt es sich um eine Landesstraße. Die Sanierungsarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Delmenhorst, in Urneburg, im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr veranlasst“, schreibt Pressesprecher Hauke Gruhn. Die Anfrage sei von Sabine Finke an die Straßenmeisterei weitergeleitet worden. Sobald diese reagiere, bekommt auch Margret Schulten eine Antwort.

„Es kann ja auch nicht sein, dass wir Radfahrer auf der Straße fahren müssen oder einen weiten Umweg nehmen müssen. Die Sanierungsarbeiten wären doch die perfekte Gelegenheit gewesen, den Radweg ebenfalls aufzuwerten“, sagt sie. So sei eine Fahrradtour zwischen Bookholzberg und Delmenhorst eine Tortur.