Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gemeindebücherei am Habbrügger Weg Bücher erleichtern Ganderkeseer Flüchtlingen das Ankommen

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 02.05.2016, 15:46 Uhr

Drei „Willkommenspakete“ voller Bücher wurden am Montag in der Gemeindebücherei an Ganderkeseer Flüchtlinge übergeben. Die Literatur vom Bilderbuch bis zum Deutschkurs soll den Einstieg in die deutsche Sprache und Kultur erleichtern.

Aus drei Kisten voller Bücher auf Arabisch, Farsi, Kurdisch und mehr Sprachen können sich Flüchtlinge in Ganderkesee mit Lesestoff versorgen. Am Montag konnten Erich Kurzawski von der Essenausausgabe im Schützenhof, Reiner Heinken, Fachdienstleiter Soziales, sowie die Flüchtlinge Quahtan Saleh und Khalil Hussain einen ersten Blick in die „Willkommenspakete“ in der Gemeindebücherei am Habbrügger Weg werfen. In ihnen ist laut Sigrid Kautzsch, Leiterin der Gemeindebücherei, „vom Bilderbuch bis zum Sprachkurs“ alles dabei.

„Willkommenspakete“ sollen Einstieg in die deutsche Sprache erleichtern

„Es geht darum, den Einstieg in die deutsche Sprache zu erleichtern, aber auch darum, das Land und die Kultur kennenzulernen“, erklärt Kautzsch. Das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie und das Ministerium für Wissenschaft und Kultur haben die Bücherkisten finanziert.

Bücherpakete sollen nah bei Flüchtlingen in Ganderkesee sein

Die Bücherpakete werden aber nicht in der Bücherei bleiben. „Sie sollen da sein, wo auch Flüchtlinge sich aufhalten“, erklärt Erich Kurzawski, der eine der Kisten zur Essensausgabe im Schützenhof mitgenommen hat. In der Bibliothek gibt es laut Kautzsch bereits eine Materialauswahl zum Deutschlernen und Erstinfos für Flüchtlinge. „Das wird jetzt langsam mit weiterführendem Material aufgestockt“, sagt die Bibliotheksleiterin.

Bücher schaffen lockere Lernatmosphäre

Die anderen beiden Kisten gehen an Flüchtlingsunterkünfte wie die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ). „Deutsch ist eine so schwierige Sprache, mit den vielen verschiedenen Fällen“, erklärt Kurzawski, der gerade Arabisch lernt. Daher sei es wichtig, eine lockere Atmosphäre des Lernens zu schaffen. Dabei würden die Bücher helfen.