Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gemeindefeuerwehrtag 2015 Ganderkeseer Feuerwehren messen Kräfte in Bergedorf

Von Thorsten Konkel | 21.06.2015, 10:32 Uhr

Der Ganderkeseer Gemeindefeuerwehrtag 2015 startet am kommenden Sonntag, 28, Juni, um 13 Uhr auf dem Dorfplatz in Bergedorf. Gastgeberin ist die Freiwillige Feuerwehr Bergedorf.

Bergedorf/Ganderkesee. Spannende Wettkämpfe werden sich am kommenden Sonntag, 28. Juni, die Aktiven der sechs Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Ganderkesee im Rahmen des Gemeindefeuerwehrtages 2015 liefern. Den jährlich stattfindenden Wettbewerb richtet diesmal die Ortsfeuerwehr Bergedorf aus.

Wettkämpfe ab 13.30 Uhr

Das Programm beginnt am kommenden Sonntag um 13 Uhr mit dem Antreten der Mannschaft des Gastgebers Bergedorf sowie der Teams aus Bookholzberg, Falkenburg, Ganderkesee, Havekost-Hengsterholz und Schierbrok-Schönemoor auf dem Dorfplatz an der Alten Dorfstraße. Nach der Begrüßung durch Ganderkesees Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer beginnen um 13.30 Uhr die Wettkämpfe für die Leitungsgruppen und die Jugendfeuerwehren.

Platzkonzert des Feuerwehrmusikzuges

Um 15.30 Uhr bietet der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee ein Platzkonzert. Punkt 16 Uhr geht es dann mit den Wettkämpfen der Senioren weiter.

Um 17.30 stellen die Brandschützer bei Vorführungen ihr Können unter Beweis. Bis 18 Uhr müssen Teilnehmer und Zuschauer warten: Dann werden endlich auf dem Dorfplatz die Sieger des Ganderkeseer Gemeindefeuerwehrtages 2015 verkündet.

Das Spektakel wird in diesem Jahr von einem Kinderprogramm begleitet. Auch für das leibliche Wohl in Form von Bratwurst, Eis, Getränken sowie Kaffee- und Kuchen wird von der Freiwilligen Feuerwehr Bergedorf gesorgt.

Erfolgreicher Nachwuchs

Unterdessen kann die Jugendfeuerwehr Ganderkesee schon im Vorfeld der Wettkämpfe einen Erfolg vermelden: Beim Kreisentscheid im Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren des Landkreises Oldenburg belegte die erste Mannschaft der Ganderkeseer Feuerwehrjugend am vergangenen Sonntag, 14. Juni, den vierten Platz und qualifizierte sich für den Bezirksentscheid. Ihre größte Auszeichnung war jedoch die Verleihung des Wanderpokals für den Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr