Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Geschenk für die Schulanfänger Mit Bilderbuch den Landkreis Oldenburg erobern

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 18.08.2016, 20:37 Uhr

Schulanfänger erhalten ein Bilderbuch über Pflanzen und Bodenschätze im Die Idee der Naturschutzstiftung hat Uwe Klindworth umgesetzt.

Die 1500 Kinder in den ersten Klassen der Grundschulen im Landkreis Oldenburg erhalten in diesen Tagen ein Buchgeschenk des Landkreises Oldenburg. Auf 48 Seiten mit detailgetreuen Zeichnungen und gelegentlich auch kurzen Texten werden den Kindern die wichtigsten Nutzbäume, Kulturpflanzen und Bodenschätze im Landkreis vorgestellt.

Erinnerungsstück an den Schulanfang

Seiten mit kleinen Aufgaben sind auch enthalten. Eine Karte zeigt, was wo im Kreisgebiet zu finden ist. Eine Seite für ein aktuelles Portraitfoto und eine weitere für ein Klassenfoto machen das Buch zu einem Erinnerungsstück an das erste Schuljahr.

Vorlagen aus eigenem Wald

Die Idee zum Bilderbuch für die Schulanfänger hat Michael Feiner, Kurator der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg, entwickelt. „Als Förster weiß ich, dass viele Kinder die Pflanzen nicht erkennen“, sagt er. Der Wildeshauser Illustrator Uwe Klindworth war Feiner schon als Kinderbuchgestalter bekannt und schnell bereit, die sorgsam und fachkundig angefertigten Zeichnungen zu liefern. Viele natürliche Vorlagen hat Klindworth in seinem eigenen Wald nahe dem Großsteingrab Glaner Braut gefunden.

Wegweiser für Familienausflug

„Mit dem Buch können Familien auch einen Ausflug machen und das Gezeichnete in der Landschaft wiederentdecken“, sagt Florian Isensee. Der Verleger aus Oldenburg, auf Bücher über die Region spezialisiert, vertreibt das Bilderbuch auch über den Buchhandel.

Verbesserungsvorschläge willkommen

Der Landkreis Oldenburg wolle die Schulanfänger auch in den kommenden Jahren mit dem Bilderbuch beschenken, sagt Landrat Carsten Harings. Möglicherweise wird die Erstausgabe bis zum nächsten Schulanfang noch überarbeitet. „Wir warten auf Verbesserungs- und Ergänzungsvorschläge der Kinder, Eltern und Lehrer“, erklärt Ideengeber Feiner. Die 1500 Exemplare aus der Erstauflage seien komplett von Sponsoren finanziert worden. „Wir freuen uns über neue Geldgaben, damit wir die Schulanfänger weiter beschenken können“, so Feiner.