Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gläubige feiern Jahreswechsel Neujahrsandacht in Ganderkesee ruft zu Miteinander auf

Von Sonia Voigt | 01.01.2015, 21:25 Uhr

In besonderen Andachten haben die Ganderkeseer Kirchengemeinden mit hunderten Gläubigen den Jahreswechsel gefeiert. Zusammengenommen über 100 Gottesdienstbesucher zogen die Jahresschlussandacht von Pastorin Uta Brahms und der Gottesdienst zur Jahreslosung mit Pastor Michael Kalisch am Silvester- und am Neujahrsabend in die St. Cyprian- und Cornelius-Kirche im Ganderkeseer Ortskern.

„Wie ein neues Buch liegt das Jahr 2015 vor uns, die Tage sind unbeschriebene Seiten, die das Leben füllt“, leitete Pastor Kalisch die Andacht am Neujahrsabend ein. Ins Zentrum seiner Predigt stellte er die Jahreslosung 2015: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat, zu Gottes Lob.“

Diese einfachen Worte enthielten alles, was es für ein friedliches Zusammenleben in der Gesellschaft brauche, sagte Kalisch und stellte auch den Zusammenhang zu den Sorgen mancher angesichts steigender Flüchtlingszahlen her. Wer schnelle Urteile über andere vermeide, sie in ihrer Andersartigkeit achte und versuche, auch die Perspektive seines Gegenübers einzunehmen, erreiche ein gutes Miteinander.

Der persönliche Jahresrückblick stand in der Jahresschlussandacht von Pastorin Brahms am Vorabend im Fokus. Sie erinnerte an das Gemurre des Volks Israels in der Wüste und hielt dem entgegen, dass Gott den Menschen stets begleite und sein Blick immer nach vorne gerichtet sei.