Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Großeinsatz der Feuerwehr Bauernhaus in Dötlingen fällt Flammen zum Opfer

Von Frederik Grabbe | 19.01.2016, 22:13 Uhr

Bei einem Brand in Dötlingen ist am Dienstagabend der Dachstuhl eines Bauernhauses zerstört worden. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus.

Am Dienstagabend ist in Dötlingen ein Bauernhaus Opfer eines Brandes geworden. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus, um die Flammen zu löschen.

Gegen 18.50 Uhr wurden die Brandbekämpfer alarmiert. Der Dachstuhl des Bauernhauses an der Straße Zum Sande stand da bereits in Flammen. Der vordere Teil des Daches wurde nach Angaben von Jannis Wilgen, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Dötlingen, komplett zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden, da sich die Bewohner zu dem Zeitpunkt nicht im Haus befanden.

Mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Zu dem Einsatz war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot ausgerückt: Fünf Ortswehren aus Dötlingen, Brettorf, Neerstedt, Wildeshausen und Großenkneten sowie ein Atemschutzgerätewagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee waren im Einsatz, laut Wilgen löschten am Dienstagabend mehr als 100 Feuerwehrleute den Brand.

Die Löscharbeiten hielten noch bis in die Nacht hinein an. Schadenssumme wie Brandursache sind derzeit noch ungeklärt.