Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

GrüBü-Fete 2015 Bilder und mehr vom Schützenfest in Grüppenbühren

Von Katja Butschbach | 20.07.2015, 00:17 Uhr

GrüBü-Fete, Proklamation, ein Kleiner Büttenabend und Lena Berg: Der Schützenverein Grüppenbühren hat groß gefeiert. Wolfgang Busch und Monika Spreen sind das neue Königspaar.

Beim Schützenfest in Grüppenbühren wimmelte es am Sonntag nur so von Königen und Prinzen: Festwirt und Faschingsprinz Olaf Sievers und Prinzessin Anke II. (Hinderlich) konnten wie die vielen Besucher im Zelt vor der Königsproklamation ein kleines Büttenabendprogramm genießen. Das Prinzenpaar sagte einhellig, dass die Auftritte der Original Oberkellner, der Männergarde und der Rot-Blauen-Garde Gänsehaut auslösten. Auch die übrigen Zuschauer klatschten begeistert. Schützenvereinsvorsitzender Volker Bleydorn sagte nach dem Büttenabend-Auszug: „Wir haben gehofft, dass das ein Knaller wird.“ Dies sei gelungen. (Mehr Bilder der beiden Party-Tage.) 

Schützen küren Könige

Wenig später wurde es wieder spannend: Der Schützenverein kürte Monika Spreen (44,4 Ringe) und Wolfgang Busch (47,1 Ringe) zu seinem neuen Königspaar. Der 1. und 2. Adjutant des Königs heißen Harro Schulze und Tino Ramke; die der Königin sind Insa Stopinsek und Britta Moritzer.

Die Alterskönigin heißt Meike Oesten, ihr stehen Helmut Drücker und Friedrich Kossen zur Seite. Juniorenkönig wurde Jendrik Fortmann. Katja Hammler und Sebastian Weete sind seine Adjutanten. Bei der Jugend war Jana Krey am erfolgreichsten – ihr zur Seite stehen Jonte Block und Vivian Schütte. Bei den Schülern holte sich Sara Alfs den Titel; Maraike Alfs und Kevin Kossen begleiten sie als Adjutanten. Die neue Kinderkönigin in Grüppenbühren ist Mara Denker. Berend Kossen ist ihr 1. Adjutant, Björn Denker der zweite. Feiern konnten die Majestäten dann mit Lena Berg, die ihre Helene-Fischer-Tribute-Show zeigte.

Sehr zufrieden mit GrüBü-Fete

Nicht nur mit dem Sonntag, sondern auch mit der GrüBü-Fete am Samstag war Festwirt Olaf Sievers sehr zufrieden – „die Erwartungen sind erfüllt worden“. Dadurch, dass Lena Berg ihren Auftritt um einen Tag auf den Sonntag verschieben musste, sei Samstag ein recht junges Publikum da gewesen. Auch das Dorf und die Schützen seien bei der Fete stark vertreten gewesen. Es sei überwiegend friedlich geblieben.