Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Heißes Bratenfett entzündet sich Küchenbrand in Großenkneten

Von Thorsten Konkel | 25.07.2018, 13:17 Uhr

Überhitztes Bratenfett ist laut Polizei die Ursache für einen Küchenbrand, der am Dienstag gegen 16.55 Uhr in Großenkneten ausgebrochen ist.

Das Fett geriet auf dem Herd eines Hauses am Haschenbroker Weg in Brand. Die 58-jährige Bewohnerin bereitete nach Polizeiangaben das Abendessen vor und ging zwischenzeitlich zum Blumengießen nach draußen. Dort nahm sie Brandgeruch wahr, ging zurück in die Küche und sah die bereits brennende Dunstabzugshaube. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Littel und Sage waren mit insgesamt 29 Brandbekämpfern vor Ort und löschten das Feuer. Die Schadenshöhe konnte noch nicht eingegrenzt werden. Verletzt wurde niemand.