Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Herbstmarkt 2016 eröffnet Gerken: Markt im Ganderkeseer Ortskern eine Bereicherung

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 16.09.2016, 20:37 Uhr

Der Herbstmarkt im Ganderkeseer Ortskern ist eröffnet: Am Freitag und am Samstag dauert der Festtrubel noch bis 23 Uhr, am Sonntag bis etwa 20 Uhr. Die Highlights: der große Flohmarkt am Samstag und der verkaufsoffene Sonntag.

„Wir wollen noch einmal den Aufschlag wagen und die Wirtschaftsförderung personell stärken – um unter anderem auch die Ehrenamtlichen bei der Organisation von Märkten in Ganderkesee unterstützen zu können.“ Das hat Bürgermeisterin Alice Gerken am Freitag bei der Eröffnung des Herbstmarktes betont.

Hoffen auf gute Geschäfte

Der Markt sei eine wirkliche Bereicherung für den Ortskern, sagte die Bürgermeisterin weiter. Sie drücke den Kaufleuten die Daumen und hoffe auf gute Geschäfte während des verkaufsoffenen Sonntages.

Marktplatz-Umbau nach Frostperiode?

Sie betonte außerdem, dass es die inhabergeführten Geschäfte im Ortskern nicht einfach hätten, und sprach dabei indirekt die nicht zufriedenstellende Situation an der Rathausstraße mit Geschäftsleerständen an, die, wie wiederholt bei öffentlichen Versammlungen und in Ausschüssen geäußert wurde, verbessert werden muss. Zum Thema Marktplatz meinte Gerken: „Ich bin optimistisch, dass der Umbau nach dem Schredderfest und nach der Frostperiode Anfang nächsten Jahres beginnen kann.“

Am Samstag großer Flohmarkt

Für Samstag, 17. September, hoffen die Veranstalter von der Werbegemeinschaft Ganter-Markt schon früh mit Hunderten Besuchern im Ortskern. Denn bereits um 8 Uhr beginnt der traditionelle Flohmarkt auf der Wittekindstraße, der Rathausstraße und dem Neuen Marktplatz. Geplant ist der Flohmarkt bis etwa 14 Uhr. Ab 10 Uhr dreht sich das Kinderkarussell beim Alten Rathaus, dann fährt der Autoscooter auf dem Arp-Schnitger-Platz und es öffnen die Buden. Bis etwa 23 Uhr soll der Festtrubel dauern.

Modenschau bei verkaufsoffenem Sonntag

Am Sonntag, 18. September, laden die Geschäftsleute zum Bummeln und möglichst auch zum Kaufen ein. Von 13 bis 18 Uhr sind die Läden geöffnet. Bereits eine Stunde zuvor, um 12 Uhr, soll es eine Modenschau bei Eggers Moden geben – bei gutem Wetter draußen, bei Regen drinnen. In der Genussbar bietet die Gruppe Takadoon Jazz und Pop. Und im gesamten Ortskern präsentieren sich zusätzlich Vereine, Verbände, Organisationen und Autohäuser.