Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Hilfe für Weißrussland Stenumer Fachklinik modernisiert und spendet Betten

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 28.10.2016, 08:21 Uhr

Im Zuge ihres umfassenden Modernisierungsvorhabens hat die Stenum Ortho GmbH, Betreiberin der Stenumer Fachklinik für Orthopädie, gestern 50 Krankenhausbetten für einen guten Zweck gespendet.

60 elektronisch zu verstellendeneue Modelle waren in den vergangenen Wochen angeschafft worden.

Investitionen in die Zukunft

Auch in den Funktionsbereich des Krankenhauses, in Röntgenabteilung, Labor und EKG wird gegenwärtig kräftig investiert. Mit der Vollendung dieses ersten großen Modernisierungsabschnitts rechnen die Verantwortlichen laut Sprecherin Daniela Wolff Ende November und wollen auch dann erst den vollen Umfang des Umgestaltungsvorhabens vorstellen.

Von einem vereinsgeführten Haus zur Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) hat die Stenum Ortho Fachklinik für Orthopädie seit ihrer Insolvenz 2012 einen radikalen Strukturwandel erlebt.

Die Stenum Ortho GmbH hält weiterhin an ihren Planungen fest, einen wohl sieben Millionen Euro teuren Bettenhausneubau zu errichten. „Weil wir dafür weder vom Land noch vom Bund Mittel erhalten, steht der Baubeginn noch nicht fest“, erläuterte Susanne Langfeld, in Stenum Verwaltungsleiterin. Die Stenum Ortho GmbH strebe andere Finanzierungswege an.

Währenddessen werden die gespendeten und voll funktionstüchtigen Betten samt Matratzen bereits am Sonntag in Weißrussland ankommen. Donnerstagmorgen verluden Ehrenamtliche der Malteser die heiß ersehnte Fracht auf einen weißrussischen Sattelzug.

Hilfe für Weißrussland auf dem Weg

Seit vielen Jahren engagieren sich die Helfer aus Sandkrug im Offizialatsbezirk Oldenburg für Menschen im weißrussischen Voronovo, sagte Michael Daemen, Leiter des Auslandsreferats der Malteser. Im dortigen Krankenhaus, das neben der Versorgung der 6000 Einwohner der Stadt auch für das weitläufige Umland zuständig ist, liegen die Patienten laut Daemen teils auf einfachen Holzbetten ohne Verstellmöglichkeit. Auch sei die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln kaum gewährleistet. Die katholische Hilfsorganisation bitte darum auch weiterhin um Sachspenden. Wer helfen möchte, erreicht die Malteser unter (04441) 925017.