Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Hörspiel in der Schule NDR macht Halt an der Oberschule in Ganderkesee

Von Kristina Müller, Kristina Müller | 20.06.2017, 15:38 Uhr

Radio und Hörspiel sind out? Nicht für die Schüler der 9d an der Oberschule Denn die haben am Dienstag gemeinsam mit dem NDR ein Mini-Hörspiel produziert.

Gähnen, kichern, flüstern, mit den Blättern rascheln und Schultaschen rücken. Klingt nach einer ganz normalen Schulstunde in der 9d an der Oberschule Ganderkesee. Dabei wurden alle diese Geräusche auf Kommando gemacht – für ein Hörspielprojekt mit dem NDR.

„Ein bisschen besorgter noch“, gibt Marko Pauli Regieanweisungen. Er ist Producer und Autor bei NDR Info. Mit einem Mikrofon nimmt er die Atmosphäre im Klassenzimmer auf und probt mit den Schülern ihre Rollen für das Hörspiel. Während die Schüler ihre Textpassagen zum Aufnehmen vortragen, ist es mucksmäuschenstill in der Klasse.

Gesamten Prozess begleiten

„Watchdog“ heißt das Hörspiel, das die Schüler einsprechen, und handelt von Mobbing in der Schule. Realitätsnah ist also nicht nur die Geräuschkulisse. „Die Schüler kriegen den gesamten Prozess mit, vom Einsprechen über das Bearbeiten bis hin zum fertigen Ergebnis“, erklärt Claudio Campagna, Reporter bei NDR Kultur.

Während Pauli das Hörspiel schneidet und Spuren zusammenlegt, erklärt Campagna den Schülern, wie Radio eigentlich funktioniert, welche Berufe es in dem Bereich gibt und wie Geräusche mit speziellen Gegenständen erzeugt werden.

Schule wurde ausgelost

Seit fast vier Jahren gibt es das Hörspielprojekt des NDR. Anfangs sei es nur auf zwei Jahre ausgelegt gewesen, wie Campagna berichtet, allerdings wurde es um weitere zwei Jahre verlängert. Dadurch hatte die Oberschule Ganderkesee als eine von 200 Schulen dank eines Losverfahrens ebenfalls die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Nach den Sommerferien geht es dann sogar in die dritte Runde.

Das Projekt richtet sich an zwei Zielgruppen: 3. bis 6. sowie 9. bis 11. Klasse. „Wir beobachten, dass sehr viele noch diese Kinderhörspiele hören“, erzählt Campagna. „Es gibt auch Erwachsene, die das noch gerne hören. Aber ab einem gewissen Alter hört man auf.“ Mit dem Projekt wollen die Radiomacher deshalb versuchen, die Schüler wieder für Hörspiele zu interessieren. „Wir sind aber immer wieder überrascht, wie viele noch Radio hören“, sagt der NDR-Reporter.

So wie auch der 15-jährige Malte Korbi, der in dem Hörspiel die Hauptrolle spricht. Wie für die anderen Neuntklässler ist es auch für ihn eine völlig neue Erfahrung: „Es ist ein bisschen komisch im ersten Moment, weil man sowas nicht kennt. Aber letztendlich ist es gar nicht so schlecht und man hat auch Spaß daran, wenn man in der Rolle drin ist.“