Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Hoykenkamper Seniorenquartier Wohnpark Hoykenkamp: Einzug Ende Februar 2016?

Von Thorsten Konkel | 21.08.2015, 19:32 Uhr

Schreitet der Bau des Hauptgebäudes im Wohnpark Hoykenkamp weiter planmäßig voran, dann könnten die ersten Mieter wohl schon Ende Februar/Anfang März 2016 einziehen. Das hat Britta Lühring von der Convivo Unternehmensgruppe auf dk-Nachfrage erklärt.

Es gebe bereits reges Interesse an dem Projekt. Die Bremer Gruppe wird die künftige Seniorenwohnanlage mit 12 barrierefreien und hochwertig ausgestatteten Service-Wohnungen in Größen von 50 bis 80 Quadratmetern betreiben. Projektentwicklerin, Bauherrin und Verpächterin ist die ebenfalls in Bremen ansässige Reiners GmbH & Co Projektentwicklungs KG. Reiners baut auf dem rund 30000 Quadratmeter großen Areal an der Schierbroker Straße auch insgesamt 24 barrierefreie Bungalows.

Umfassende Dienstleistungen

Convivo werde für die Mieter des Wohnparks sowie für die Eigentümer der Bungalows umfassende Dienstleistungen auch in der Pflege bereitstellen, kündigte Sprecherin Britta Lühring an. „Dazu werden wir unterschiedlich umfangreiche Servicepakete anbieten“, sagte sie. Auch ein Hausnotruf soll darunter sein.

Jahrelang waren die Pläne für den Wohnpark in Hoykenkamp gereift. Währenddessen war der Standort Hoykenkamp immer wieder in die Kritik geraten, weil es dort an einer Grundversorgung für Senioren fehlt. Gegenwärtig plane Convivo darum auch an einem Konzept, um den Standort hinsichtlich der Forderungen aufzuwerten.

Einkaufsservice für Senioren

„Auch ein Einkaufsservice für die Senioren ist denkbar“, sagte die Sprecherin. Unterdessen kündigte die Firma Reiners an, in einem zweiten Bauabschnitt, der nicht vor 2016 beginnt, dort weitere Eigentumswohnungen zu errichten.