Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Im Gebiet der Gemeinde Harpstedt 30-Jähriger mit falschem Kennzeichen unterwegs

Von Vincent Buß | 22.11.2018, 13:40 Uhr

Einen 30-Jährigen, der mit falschem Kennzeichen unterwegs war, hat die Polizei am Donnerstag, 22. November, an der A1 im Gebiet der Gemeinde Harpstedt entdeckt. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten nach eigenen Angaben um 1.45 Uhr auf einem Parkplatz an der A1 den VW Bora des 30-Jährigen. Dabei stellten sie fest, dass die am Pkw angebrachten Kennzeichen entstempelt, also ungültig waren. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen zwar dem 30-jährigen Fahrzeugführer gehörten, eigentlich aber an einem anderen Auto angebracht sein müssten.

Der Mann gab den Verstoß zu und schilderte, dass er die alten Kennzeichen von seinem bereits verschrotteten Pkw an dem VW angebracht habe. Diesen habe er zuvor in Trier gekauft und war auf dem Rückweg nach Neumünster. Gegen den Mann wird nun wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz ermittelt.