Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

In Groß Ippener in Graben gefahren Mehrere Strafverfahren nach Trunkenheitsfahrt

Von Katja Butschbach | 20.11.2015, 14:34 Uhr

Die Trunkenheitsfahrt eines 23-Jährigen am Freitag, 20. November, um 3.30 Uhr in Groß Ippener endet mit mehreren Strafverfahren.

Wie die Polizei berichtete, war der junge Mann gegen 3.30 Uhr auf der Harpstedter Straße in Groß Ippener in Richtung Harpstedt unterwegs. „Ungefähr in Höhe des Ortholzer Weges kam der junge Fahrzeugführer von der Fahrbahn ab und landete in einem Straßengraben“, so die Beamten.

Bei der Unfallaufnahme habe man eine alkoholische Beeinflussung festgestellt. „Ein Atemalkoholtest wurde verweigert. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen, um den Grad der Alkoholisierung festzustellen.“ Auch stellte sich heraus, dass der Fahrer das Auto ohne Einverständnis des Fahrzeughalters geführt hatte und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. „Den jungen Fahrer erwarten nun diverse Strafverfahren.“ Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt.