Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Informationszentrum Stedingsehre Mietrach hofft auf geringere Mietkosten in Bookholzberg

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 14.08.2017, 23:00 Uhr

Dietmar Mietrach setzt auf die Unterstützung der Politik und hofft darauf, dass die laufenden Kosten für das geplante Informations- und Dokumentationszentrum (IDZ) in Bookholzberg gesenkt werden können.

Von den Jahreskosten in Höhe von 12.190 Euro müssten 8230 Euro Miete an die Landesstiftung für berufliche Rehabilitation als Eigentümer des Grundstücks an der Apfelallee bezahlt werden. Das sei eindeutig zu hoch, sagte der Vorsitzende des Fördervereins Informationszentrum Bookholzberg am Montag vor Mitgliedern der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die sich über das Zentrum, das am 13. Mai 2018 eröffnet werden soll, informiert haben.

„Dieser Ort befindet sich bei vielen Menschen noch im Dornröschenschlaf“, sagte Grünen-Kreistagsmitglied Dr. Reinhold Schütte aus Elmeloh, der das Projekt als Bürger der Gemeinde Ganderkesee kennt und das Thema weiter in den Landkreis tragen möchte.

Bei Fraktionschef Eduard Hüsers stießen Mietrach, Lutz Walk vom Arbeitskreis Stedingsehre und Lisa Dirks, Gästeführerin und Stedingsehre-Expertin, auf offene Ohren. Das Land sei in der Pflicht, sich an dem Projekt zu beteiligen und Mittel zur Verfügung zu stellen, so Hüsers. Auch er halte den Mietpreis für eindeutig zu hoch.

Sind die laufenden Kosten laut Mietrach noch der Knackpunkt, so gibt es bei den einmaligen Kosten in Höhe von 86.000 Euro größte Zuversicht. Es habe bei den Förderanträgen noch keine Absagen gegeben. Außerdem sei die Gemeinde Lemwerder mit einem Betrag von 5000 Euro neu hinzugekommen.

 Mehr über Stedingsehre lesen Sie hier.