Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Irritationen im Vorfeld Bücherei-Außenstelle zieht in Grundschule Schierbrok

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 29.04.2016, 18:34 Uhr

Voraussichtlich Ende Mai wird die Außenstelle der Gemeindebücherei in Schierbrok in die dortige Grundschule umziehen. Das hat Gemeindesprecher Hauke Gruhn mitgeteilt.

Die Bücherei wird freitags immer vormittags von 10 bis 12 Uhr vornehmlich für die Kinder der Grundschule und nachmittags von 15 bis 17.30 Uhr für die Allgemeinheit geöffnet sein.

Im Vorfeld hatte es Irritationen zum bevorstehenden Umzug der Bücherei von der Bahnhofstraße in die Grundschule gegeben. In einem gemeinsamen Gespräch, an dem Vertreter der Schulleitung, des Schulelternrates, des Vereins für nachschulische Betreuung und der Verwaltung teilgenommen haben, konnten Gruhn zufolge in dieser Woche Missverständnisse geklärt werden.

Irritiert war beispielsweise CDU-Ratsherr Carsten Jesußek nach einem Brief von Grundschulleiterin Karin Rohde an die Eltern. Sie hatte unter anderem geschrieben, dass „wir auf Beschluss des Finanzausschusses der Gemeinde Ganderkesee den rechten Klassenraum im Altbau räumen müssen, da dieser hergerichtet werden soll für den Einzug der Gemeindebücherei“. Laut Jesußek hatten sich Mitglieder des Finanz- und des Bildungsausschusses die Räume in der Schule angesehen. Die Rektorin habe selbst den größeren Raum angeboten, so der Ratsherr gegenüber dem dk.

In Bookholzberg ist unterdessen die Bücherei-Zweigstelle neu besetzt worden. Ab Montag, 2. Mai, werden Stephanie Lorenz und Melanie Bolte, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, dort tätig sein. Stephanie Lorenz ist montags von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr in der Bücherei, Melanie Bolte mittwochs von 14 bis 18 Uhr.

Mit der Neubesetzung der Stelle sollen die Kontakte zu den Schulen und Kindertagesstätten in Bookholzberg verstärkt werden, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Unter anderem sind Klassenführungen durch die Büchereizweigstelle geplant. Außerdem wird das Sprach- und Leseförderprogramm Lesestart Niedersachsen in der Zweigstelle angeboten.