Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Januar-Rezepte veröffentlicht Ganderkeseer Bündnis will mit Gemüse Klima schützen

Von Katja Butschbach | 10.01.2015, 12:13 Uhr

Das Aktionsbündnis Prima Klima präsentiert mit Kooperationspartnern neue Rezepte der Reihe „Prima Essen!“ für Januar. Märkte aus der Region bieten die Zutaten für die Rezepte an.

Das Aktionsbündnis Prima Klima präsentiert neue Rezepte für seine Aktion „Prima Essen“: Die im April 2014 gestartete Aktion soll mit weniger Fleisch auf dem Teller das Klima schützen.

Regelmäßig werden zum ersten Donnerstag im Monat – diesmal ausnahmsweise wegen der Feiertage am zweiten Donnerstag des Monats – neue Rezepte veröffentlicht. Diese liegen dann für etwa eine Woche in den Märkten aus, die sich an der Aktion beteiligen – Inkoop in Ganderkesee und Bookholzberg und der Bioladen in Ganderkesee. Auch die Hofgemeinschaft Grummersort ist laut Prima Klima mit ihrer „Gemüsekiste“ und dem Marktstand auf die beiden Rezepte eingestellt.

Rosenkohl und Sauerkraut haben viele Vitamine

Wie das Bündnis erläutert, ist die Haupterntezeit für das vitaminreiche Wintergemüse Rosenkohl vom Spätherbst bis Januar. Das im zweiten Rezept verarbeitete Sauerkraut habe „einen hohen Anteil an Vitamin C und B“ und sei reich an Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen. „Es enthält Milchsäure, Ballaststoffe und hat wenig Kalorien“, so das Bündnis. „Sauerkraut sollte wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.“

Rezept 1: Rosenkohlgratin

Zutaten für 4 Personen:

600 g Rosenkohl

1 mittelgroße Zwiebel

Pfeffer und Muskat

300 g Makkaroni

40 g Mehl

40 g Butter oder Margarine

200 g geriebener Edamer

1/4 l Milch

Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Rosenkohl putzen, den Ansatz kreuzweise einschneiden (gart besser) und in Salzwasser etwa 15 Minuten angaren, abgießen und 1/4 l Kochwasser aufbewahren. Makkaroni brechen und in Salzwasser garen (etwa 10 Minuten).

Eine Béchamelsoße herstellen: Zwiebel würfeln und in einer Kasserole in Butter glasig werden lassen, das Mehl unter Rühren dazugeben, danach das Rosenkohlwasser und die Milch langsam einrühren und klümpchenfrei verrühren. Alles 5 Minuten kochen lassen.

Die Hälfte des Käses unter die Soße mischen, mit Pfeffer und Muskat würzen, gegebenenfalls nachsalzen. Eine Auflaufform einfetten, den Rosenkohl und die Makkaroni einschichten, die Soße angießen und den restlichen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 15-20 Minuten backen (Umluft ohne Vorheizen). Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Rezept 2: Sauerkraut-Kartoffel-Quiche

Zutaten für 4 Personen:

1 kg gegarte, abgepellte Pellkartoffeln

1 große Dose Sauerkraut oder entsprechende Menge frisch

Salz, weißer Pfeffer, Paprika edelsüß, Zucker

1 mittelgroße Zwiebel

2 El Öl

1/8l Gemüsebrühe

2 Eigelbe

frisch geriebene Muskatnuss

75 g geriebener Butterkäse

30 g Butter in Flöckchen

1/2 Bund Schnittlauch

100 g Crème fraîche

Zubereitung:

Das Sauerkraut abtropfen lassen, die Zwiebel schälen und fein würfeln. Beides in einem Topf in heißem Öl andünsten, Brühe zugeben und etwa 10 Minuten schmoren lassen; mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker würzen. Das Kraut darf nicht ansetzen, gegebenenfalls noch Flüssigkeit zugeben.

Die Hälfte der Kartoffeln durch eine Presse drücken und die Eigelbe untermengen; mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die restlichen Kartoffeln in Scheiben schneiden. In einer gefetteten Auflaufform (Pieform) das Kartoffelpüree glatt streichen, das Sauerkraut darauf geben und mit den Kartoffelscheiben abdecken.

Den Käse darüber streuen und mit Butterflöckchen besetzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen (Umluft ohne Vorheizen). Die Crème fraîche mit Schnittlauchröllchen vermengen und zur Quiche servieren.