Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Jet-Flugtage 2016 in Ganderkesee Start frei für große Modellschau in Ganderkesee

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 09.07.2016, 13:31 Uhr

Auf dem Flugplatz Ganderkesee an der Otto-Lilienthal-Straße 23 haben sich bereits Tausende Zuschauer versammelt. Die 2016 zum neunten Mal stattfindende Schau für alle Freunde ferngesteuerter Flugzeuge, Hubschrauber, Schiffe und Modellfahrzeuge zieht seit 10 Uhr ein größeres Publikum als in den Jahren zuvor an.

Modellspaß zu Lande, zu Wasser und in der Luft gibt es Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Hansetrucker rollen an

Bereits am Freitagabend hatten die Bremer „Hansetrucker“ für ihre Vorführungen im Hangar des Atlas Airfields ordentlich Mutterboden aufgeschüttet, der ihren ferngesteuerten Trucks, Baggern und Planierraupen ein möglichst realistisches Umfeld bieten soll.

Kleines Dorf angelegt

In dem zusätzlich mit Häusern, Straßen und Brücken liebevoll zu einem Dorf gestalteten Bereich lassen die Vereinsmitglieder nämlich ihre ferngesteuerten Lastwagen und Bauschmaschinen ordentlich „schaffen“.

Modellfabrik wird aufgebaut

Unter anderem wird eine Fabrik von einem Großkran aufgebaut, und eine Rampe für eine Brückenauffahrt wird aufgeschüttet und planiert. Da haben natürlich auch die Schwerlaster ordentlich zu tun.

Schiffsmodellbauverein IGS Hunte ist dabei

Vor dem Hangar bietet ein großes Wasserbecken den geeigneten Raum für die Vorführung der Schiffsmodelle. Von den insgesamt 140 Großmodellflugzeugen werden ständig einige Flieger in der Luft sein.

Familienprogramm

Die Jet-Flugtage in Ganderkesee an der Otto-Lilienthal-Straße 23 sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene, Kinder (sechs bis 14 Jahre) zahlen zwei Euro. Parkplätze stehen zur Verfügung. Ein kostenloser Bus-Shuttle fährt vom Parkplatz zum Veranstaltungsgelände. Taxi-Shuttles können an den Bahnhöfen Ganderkesee (ein Euro pro Person) und Hude (zwei Euro) in Anspruch genommen werden. Kinder unter 14 Jahren fahren kostenfrei mit. Rund um die Flugvorführungen gibt es ebenfalls ein Rahmenprogramm, darunter Spiele mit Hüpfburgen und weiteren Attraktionen. Für das leibliche Wohl ist mit Speisen und Getränken gesorgt.