Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Jugendsinfonieorchester Bremen-Nord Ganderkeseer Stiftungen laden zu Neujahrskonzert ein

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 09.12.2016, 18:36 Uhr

Die Kirchenstiftung Ganderkesee und die Bürgerstiftung Ganderkesee laden am Sonntag, 15. Januar, zum Neujahrskonzert und anschließendem Neujahrsempfang ein. Beginn des Konzerts mit dem Jugendsinfonieorchester Bremen-Nord, das von einem 40-stimmigen Chor verstärkt wird, ist um 17 Uhr in der St.-Cyprian-und-Cornelius-Kirche. Anschließend findet erneut ein Empfang für alle Interessierten im Philipssaal des Gemeindehauses am Ring statt.

Die Veranstaltungsreihe der beiden Stiftungen wird 2017 im vierten Jahr fortgesetzt. „Konzert und Empfang sind für uns nicht nur zu einer lieb gewonnenen Gewohnheit geworden, sondern das Treffen bietet uns auch Anlass zum Austausch mit den Stiftern und Bürgern“, betonte Marc Möller von der Bürgerstiftung bei der gestrigen Ankündigung.

„Hören, wo der Schuh drückt“

„Hören, wo der Schuh drückt“, dies sei für die Bürgerstiftung beim zwanglosen Austausch während des Empfangs möglich.

Jugendsinfonieorchester und Chor

Die bereits im vergangenen Jahr mit großem Erfolg in Ganderkesee gastierenden 25 Akteure des Jugendsinfonieorchester Bremen-Nord unter Leitung von Martin Lentz werden diesmal von 40 Sängerinnen und Sängern des Bremer Kinder- und Jugendchores verstärkt.

Programm unter dem Motto „Romantik“

Aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen wird ihr Programm unter dem Motto „Romantik“ nicht nur Kompositionen bekannter Größen wie Bach, Schubert, Gluck oder Reger enthalten: „Wir führen auch ein besonderes Stück des syrischen Komponisten Dia Succari im Zehnachteltakt auf“, sagte Lentz. Zudem wird auch Milonga von Piazolla erklingen.

Eintrittspreise gesenkt

Um die Zahl von 200 Zuhörern in vergangenen Jahr zu übertreffen, hat die Stiftung für ihr viertes Konzert die Eintrittspreise gesenkt. Ab dem 15. Dezember kostet die Karte im Vorverkauf im Kirchenbüro, der LzO, der OLB und der Volksbank in Ganderkesee 15 Euro, ermäßigt 12 Euro.