Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Jugendtreff in Bookholzberg Gartenhaus ergänzt den Jugendtreff Kaffeepott

Von Reiner Haase | 09.06.2015, 20:50 Uhr

Beim Bookholzberger Jugendtreff Kaffeepott ist gestern ein Gartenhaus eingeweiht worden. Der Rotary-Club Ganderkesee hat einen Zuschuss gegeben.

Bookholzberg. Der Duft frischer Farbe umweht das Gartenhäuschen, das gestern im Innenhof hinter dem Bookholzberger Jugendtreff Kaffeepott eingeweiht worden ist. „Jugendliche haben bis zum letzten Tag geholfen, die Wände zu streichen und das Dach zu decken“, berichtet Sozialpädagoge Hannes Drygala, der den Kaffeepott mit Christina Gräver leitet. Zur Einweihung begrüßten die Bookholzberger Gerold Sprung vom Rotary-Club Ganderkesee, Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz und Sieglinde Jahn, die Fachdienstleiterin aus dem Rathaus in Ganderkesee.

„Wir Rotarier bemühen uns um gute Kontakte zu allen Generationen“, betonte Sprung beim Klönschnack am Kaffeetisch vor dem Gartenhäuschen. Er erinnerte an sportliche Begegnungen am Billardtisch und an der Tischtennisplatte vor dem alten Kaffeepott ganz am anderen Ende der langgezogenen Bookholzberger Oberschule. Nach dem Umzug in die neuen Räume mit separatem Eingang vom Ammerweg aus vor zwei Jahren habe der Club neue Hilfe angeboten.

Das Gartenhaus ist mit 500 Euro vom Rotary-Club Ganderkesee und 750 Euro aus dem Gemeinde-Budget für die Jugendarbeit bezahlt worden. Die Jugendlichen wollen es als Rückzugsraum für kleine Gruppen nutzen. „Wir müssen noch den Fußboden auslegen und die Wände gestalten“, kündigte Kaffeepott-Leiter Drygala an. Fachdienstleiterin Jahn regte außerdem ein Graffiti-Projekt zur Gestaltung der Umgebung an.