Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kabarett in Ganderkesee Olaf Bossi auf dem Minimalistentrip

Von Thomas Deeken | 15.09.2019, 10:24 Uhr

„Endlich Minimalist ... aber wohin mit meinen Sachen?!“ – so lautet der Titel des Programms, das Kabarettist Bossi präsentiert. Dabei geht es ums Aufräumen und Ausmisten.

Die Kabarett-Herbstsaison in der Mensa der Oberschule Ganderkesee geht wieder los. Darauf weist die regio-VHS Ganderkesee-Hude als Veranstalter hin. Zum Auftakt kommt am Donnerstag, 19. September, Olaf Bossi, der um 20 Uhr die Kabarettbühne betritt. Eine Stunde vorher gibt es einen Sektempfang für die Abonnenten.

In Ganderkesee stellt Olaf Bossi sein Programm „Endlich Minimalist ... aber wohin mit meinen Sachen?!“ vor. Dabei geht es laut Ankündigung um ein „humorvoll-aufgeräumtes Comedy- und Kabarett-Programm durch den Weniger-ist-mehr-Dschungel“. Welche Methoden des Aufräumens und Ausmistens grandios funktionierten und welche floppten, das hat Olaf Bossi auf einer zweijährigen Abenteuerreise durch den „Minimalismus-Kosmos“ erkundet, heißt es seitens der regio-VHS.

Aufräumen macht Spaß

Seine wichtigsten und humorvollsten Erkenntnisse auf dem Weg zum Minimalismus-Experten sowie selbst entwickelte Methoden präsentiert er in seinem Programm. Er will zeigen, dass Aufräumen richtig Spaß machen kann, und gibt Hilfestellungen für ein leichtes, schuldenfreies und medial entschlacktes Leben. Und am Ende verrät der Kabarettist sein Erfolgsgeheimnis gegen Handysucht: nämlich ein zweites Handy.

Olaf Bossi hat zahlreiche Kleinkunstpreise gewonnen. Kritiker schreiben unter anderem über ihn: „Er bringt die Zuschauer dazu, ihr eigenes Leben im Spiegel zu betrachten und sich kringelig zu lachen“.

Die Kabarettsaison zieht sich dann noch mit drei weiteren Terminen bis Mitte Dezember. Weitere Anmeldungen und Buchungen sind unter der Telefonnummer (04222) 806550 oder auch persönlich in der regioVhs im Alten Rathaus an der Rathausstraße im Ganderkeseer Ortskern möglich.