Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kampf gegen Müllablagerungen Im Kreis Oldenburg Helfer für saubere Landschaft gesucht

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 22.01.2018, 13:20 Uhr

Landkreis Oldenburg , Der Landkreis Oldenburg ruft Privatpersonen, Orts- und Heimatvereine, Dorfgemeinschaften, Schulen und andere örtliche Organisationen auch 2018 wieder zur Teilnahme an der „Aktion Saubere Landschaft“ auf.

Der seit 1974 ununterbrochen aufrechterhaltene Wettbewerb soll dazu beitragen, das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung zu sensibilisieren.

Aktionen nicht in der Brut- und Setzzeit

Der aktuelle Teilnahmezeitraum läuft noch bis zum 30. April 2018. „Der kalenderjahrübergreifende Zeitraum ist bewusst so gewählt, damit die Einzelaktionen der Vereine nicht in die Brut- und Setzzeit sowie in die Vegetationsperiode fallen“, erläutert Kreissprecher Oliver Galeotti.

Kampf gegen wilde Müllablagerungen

Berücksichtigung finden alle Aktionen, bei denen wilde Müllablagerungen in der freien Landschaft, etwa in Wäldern, Grünanlagen sowie an Ufern der Flussläufe und Seen, beseitigt werden. „Wünschenswert ist es, wenn verwertbare Stoffe wie Altglas einer Verwertung zugeführt werden“, so Galeotti.

Der Landkreis bittet, die von den einzelnen Teilnehmergruppen durchgeführten Aktionen den jeweiligen Kreis-Gemeinden innerhalb von zwei Monaten nach Ablauf des Wettbewerbs, also bis Ende Juni, in schriftlicher Form zu melden.

Preise für beste Müllsammler

„Da die besten Leistungen mit einer Anerkennungsprämie honoriert werden, sollen bei den Meldungen möglichst genaue Angaben zu den Aktionen gemacht werden“, betont der Sprecher. Näheres dazu bei Ansprechpartnerin Uta Hennken unter (04431) 85332, Fax unter (04431) 8583320 oder per E-Mail unter uta.hennken@oldenburg-kreis.de.