Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kinderfasching in Ganderkesee Rasante Bühnenshow in der Festhalle am Steinacker

Von Dirk Hamm | 24.01.2016, 20:48 Uhr

Bunte Kostüme, mitreißende Tanznummern und ein elegantes Prinzenpaar: Der Kinderfasching hat am Sonntag in der Festhalle am Steinacker 700 Gäste begeistert.

Die Erwachsenen haben es am Freitag und Samstag vorgemacht, gestern standen ihnen die kleinen Faschingsnarren in nichts nach: Die Jungen und Mädchen des Kinderfaschings haben am Nachmittag mit einer rasanten Bühnenshow die Festhalle am Steinacker gerockt. Rund 700 kleine und große Besucher im voll besetzten Saal hatten ihre helle Freude an den Darbietungen.

Programm gespickt mit rasanten Tanznummern

Das Programm hatte noch gar nicht richtig begonnen, da bildete sich schon eine Traube bunt kostümierter und geschminkter Kinder vor der Bühne. Nach dem Einmarsch des elegant in rot gekleideten Kinderprinzenpaars Lara I. (Meyer) und Malte I. (Tönjes) entfaltete sich in rascher Folge ein stimmungsvolles Bühnenprogramm. Von der schwungvollen Darbietung der Roten Garde zum Pippi-Langstrumpf-Thema am Beginn bis zum Tanz der GGV-Tanzmariechen zum krönenden Abschluss war es gespickt mit rasanten Tanznummern.

Gelungene Premiere der Weiß-Pinken Funken

Eine gelungene und umjubelte Premiere feierten dabei die Weiß-Pinken Funken als dritte Mädchengarde des Kinderfaschings. Flinke Füße bewiesen auch die Crash Kids und die Freaky Feets aus Delmenhorst, die Bobbies sowie die Peanuts. Mit einer sehr reifen Choreografie wusste die Gruppe Sonadora aus Wildeshgausen zu gefallen.

Trampolin-Turner mit akrobatischer Einlage

Für eine akrobatische Note sorgten die Trampolin-Turnerinnen des TSV Ganderkesee. Und mit den Liedern „Gorilla mit der Sonnenbrille“ und „Oakie Doakie“ erwies sich Markus Weise einmal mehr als Stimmungskanone. Und das alles wurde souverän zusammengehalten von „alten Hasen“ als Moderatoren: Daniel Tönjes führte zum zweiten, Leandra Popken gar zum dritten Mal durch den Kinderfasching.