Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kleineres Müllauto nötig Landkreis Oldenburg hält den Schwarzen Peter

Von Reiner Haase | 31.10.2018, 15:49 Uhr

Der Landkreis Oldenburg braucht für die Müllabfuhr in engen Wohnstraßen mindestens ein kleines Fahrzeug. Die Anschaffung schlägt sich in höheren Gebühren für alle Haushalte nieder. Ein Kommentar von dk-Mitarbeiter Reiner Haase

Unversehens hat der Landkreis Oldenburg einen Schwarzen Peter in der Hand. Er muss bei der Müllabfuhr Unfallverhütungsvorschriften einhalten, die Müllgebühr den Kosten entsprechend anheben und handelt sich dafür aller Voraussicht nach Bürgerprotest, wenn nicht gar Klagen ein.

Die Gemeinden sitzen aber mit im Boot. In ihren Wohngebieten muss die Müllabfuhr gewährleistet sein. Beim Trend, die Erschließung Investoren zu überlassen, wird das immer schwieriger. Investoren wollen vor allem Quadratmeter verkaufen. Ein großer Wendeplatz schmälert den Profit. Das kleine Müllfahrzeug ist kein Allheilmittel. Die Gebühren steigen – für alle Haushalte.