Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Knapp 100 Flüchtlinge angekommen „Friedliche Stimmung bei Flüchtlingen in Wildeshausen“

Von Thomas Deeken | 23.10.2015, 14:33 Uhr

„Es herrscht eine erschöpfte, aber ruhige Atmosphäre.“ So hat Christian Wolf, Erster Kreisrat des Landkreises Oldenburg, am Freitag die Lage in Wildeshausen beschrieben, nachdem am Donnerstagabend knapp 100 weitere Flüchtlinge in der Kreisstadt angekommen waren.

Wolf sprach aber auch von „schwierigen Begleitumständen“, weil am Donnerstag die Angaben über die Ankunft der beiden angekündigten Busse mehrfach wechselten . Der erste Bus mit knapp 50 Personen habe Wildeshausen dann am frühen Abend erreicht, so Wolf. Die Menschen seien registriert worden und hätten einen kleinen Imbiss erhalten. Außerdem habe es einen ersten Medizin-Check gegeben – unter anderem für eine schwangere Frau.

Überwiegend Familien im zweiten Bus

Der Erste Kreisrat freute sich „über die friedliche Stimmung“. Und auch die Polizei habe keine besonderen Vorkommnisse registriert. Der zweite Bus aus Passau mit rund 50 Flüchtlingen – überwiegend Familien – sei dann gegen 23 Uhr eingetroffen. Sie seien am Freitag erfasst und versorgt worden. Die Menschen stammen laut Wolf großenteils aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Für Sonntag weitere 100 Flüchtlinge angekündigt

Für Sonntagvormittag sind weitere 100 Flüchtlinge angekündigt, die alle in der Turnhalle des Gymnasiums Wildeshausen und in der Widukindhalle untergebracht werden sollen..