Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Knapp 10.000 Euro Schaden Auto gerät auf A28 bei Hude in Brand

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 12.06.2017, 16:12 Uhr

Wie die Polizei erst am Montagmittag meldete, ist bereits am frühen am Sonntagmorgen ein Auto nach einem Unfall auf der A28 bei Hude in Flammen aufgegangen.

Laut Polizeimeldung geriet der Wagen um 6.11 Uhr in Fahrtrichtung Oldenburg in Brand. Als die Polizei bei dem Fahrzeug eintraf, stellt sich heraus, dass eine 30-Jährige aus Oldenburg zuvor einen Unfall hatte. Sie gab an, dass sie einem unbekannten Tier ausgewichen und infolgedessen mit ihrem Auto ins Schleudern geraten war. Das Fahrzeug prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke und kam schließlich nach einer Kollision mit der Außenschutzleitplanke auf dem Standstreifen zum Stehen.

Knapp 10.000 Euro Schaden

Die Fahrerin blieb unverletzt, der entstandene Sachschaden wird auf 9600 Euro geschätzt.