Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„KNUTschen“ 2016 Verkaufsoffener Sonntag mit Baumweitwurf in Ganderkesee

Von Reiner Haase | 08.01.2016, 19:11 Uhr

Der Weihnachtsbaum ist aus dem Wohnzimmer entfernt – und kann an diesem Sonntag auf dem Ganderkeseer Marktplatz in den Schredder gesteckt werden. Zum ersten Mal findet das „KNUTschen“ statt. Die Geschäfte haben geöffnet.

Für den geschredderten Baum gibt es einen Gutschein, der in einem der von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffneten Geschäfte in der Ortsmitte eingelöst werden kann. „Was es für den Gutschein gibt, entscheidet das teilnehmende Geschäft: fester Wert, Rabatt oder Geschenk“, teilt die Kaufleute-Vereinigung GanterMarkt als Veranstalter des „KNUTschen“ genannten Fests mit.

Name aus Schweden

„KNUTschen“ sei abgeleitet vom Sankt-Knuts-Tag, an dem in Schweden die Tannenbäume entsorgt werden, erklärt der GanterMarkt-Vorsitzende Timo Vetter.

Weihnachtsbaumweitwurf und Feuershow

Neben der Möglichkeit, einen Bummel durch die geöffneten Geschäfte zu machen, können die Besucher der Ortsmitte auch noch ein buntes Programm miterleben. So lädt die Jugendfeuerwehr Ganderkesee zum Weihnachtsbaumweitwurf ein. Speisen und Getränke werden serviert. Wenn es gegen 17 Uhr dunkler wird, entfachen die Bremer Aktionskünstler „Freies Feuer“ eine Feuershow.

Weiterlesen: Die verkaufsoffenen Sonntage in Ganderkesee 2016