Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kollision auf A1 bei Wildeshausen Feuerwehr befreit schwer verletzten Fahrer aus Wrack

Von Dirk Hamm | 23.01.2018, 14:14 Uhr

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der A1 ist der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt worden. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Osnabrück voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.15 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Wildeshausen-West. Ein 20-jähriger Mann befuhr nach Angaben der Polizei mit einem Kleintransporter die Autobahn in Richtung Osnabrück. Als er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er einen Sattelzug, der von einem 51-jährigen Mann aus Rheine gesteuert wurde. Der Kleintransporter fuhr auf das Heck des Sattelzuges auf, kippte auf die Seite und kam schließlich auf der Seite mittig auf der Autobahn zum Liegen.

Der 20-jährige Fahrer wurde im Transporter eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Ahlhorn schwer verletzt aus seiner Fahrerkabine befreit werden. Für Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die Autobahn zunächst voll, später halbseitig bis 13.15 Uhr gesperrt.

Sowohl auf der Autobahn wie auch auf den Umleitungsstrecken kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro.