Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Antworten stehen aus

Meinung – Thomas Breuer | 19.01.2016, 20:38 Uhr

Einfamilien- und Doppelhäuser sind in den vergangenen Jahren in Ganderkesee reichlich gebaut worden – und für neue Bauplätze gibt es schnell eine Vielzahl von Interessenten.

Doch auch Gebrauchtimmobilien wären für nicht wenige Familien eine gute Alternative, wenn sie denn auf den Markt kämen.

Manche älteren Mitbürger würden gerne aus einem zu groß gewordenen Haus in eine Eigentumswohnung wechseln, werden aber in Ganderkesee nicht fündig. Also bleiben sie erst einmal im Eigenheim. Ein Teufelskreis.

Die Politik ist gefordert, darauf die passenden Antworten zu finden.