Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Bauen muss erschwinglich bleiben

Meinung – Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 05.04.2017, 11:09 Uhr

dk-Redakteur Thorsten Konkel kommentiert den FDP-Vorstoß, durch Steuerfreibeträge Baunebenkosten zu senken.

Vordergründig kommt der FDP-Vorstoß in Zeiten billigen Baugelds zur Unzeit. Erst der zweite Blick zeigt: Kein Populismus treibt Dürr und Parteifreunde um.

Steuer trifft weniger Begüterte hart

Die Grunderwerbsteuer auf den Kauf von selbst genutztem Wohnraum trifft vor allem die weniger Solventen, ob nun junge Familien oder den Mittelstand allgemein. Auch ist sie als Teil der Nebenkosten des Hausbaus nicht per Kredit zu finanzieren.

Kosten heben zusehens ab

Seit Jahren schon kennen diese Baunebenkosten ebenso wie die Grundstückspreise nur ein Ziel: nach oben. Hier zumindest symbolisch auf die Bremse zu treten, wäre angesichts der dank der guten Konjunktur sprudelnden Steuereinnahmen der richtige Weg.

Der Strafsteuer ein Ende machen

Doch gerade erst hat in Niedersachsens Landtag die Diskussion um eine Erhöhung der „Strafsteuer“ ihr Ende gefunden.