Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar DLRG-Helfer leisten wichtige Arbeit

Meinung – Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 29.05.2016, 19:18 Uhr

dk-Redakteur Thorsten Konkel kommentiert die Bedeutung des ehrenamtlichen Wachdienstes der DLRG am Sielingsee.

Bundesweite Unfallschwerpunkte, das zeigt die traurige Bilanz, die die DLRG-Retter aus dem Einsatzgeschehen des letzten Jahres ziehen, sind nach wie vor die unbewachten Binnengewässer.

Ein tragischer Badeunfall in Bremen bewies am vergangenen Wochenende erneut, wie gefährlich Badeseen für ungeübte Schwimmer sein können. Doch nicht nur viele Asylbewerber können nicht richtig oder gar nicht schwimmen. Auch immer mehr junge Deutsche haben das Schwimmen nicht mehr ordentlich gelernt.

Mit ihrem ehrenamtlichen Wachdienst am Sielingsee tragen die örtlichen DLRG-Retter wesentlich zur Sicherheit der Badegäste bei und haben dort schon Menschen aus Lebensgefahr gerettet.

Gegen sich selbst überschätzende Schwimmer können aber auch sie nur bedingt etwas ausrichten.

Auf die zugereisten Badegäste hat die DLRG laut ihrem Präsidenten Hans-Hubert Hatje bereits reagiert: Die Baderegeln wurden in 25 Sprachen übersetzt, um den Menschen aus anderen Ländern die Gefahren im Wasser zu verdeutlichen.