Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Notruf ist keine Seelsorge

Meinung – Thomas Breuer | 03.03.2016, 17:31 Uhr

Delmenhorst/Landkreis Oldenburg/Oldenburg. „Jede Sekunde zählt!“ lautet die Maxime bei einem Verdacht auf Herzinfarkt – und natürlich ist es besser, den Notruf dann einmal zuviel zu wählen als zu spät.

Wenn aber Bürger die Großleitstelle mit vergleichweisen Belanglosigkeiten auf Trab halten, muss zwingend ein Umdenken her. Ist die Mülltonne nicht geleert worden, hat die Beschwerde darüber bei den Disponenten von Notärzten und Rettungsfahrzeugen nichts verloren.

Warum muss man auf so etwas überhaupt hinweisen? Zwei Erklärungen fallen einem ein: persönliche Egoismen, verbunden mit einem überhöhten Anspruchsdenken, oder auch die wachsende soziale Vereinzelung. Der Notruf aber ist weder ein Platz zum Frustabladen, noch die Telefonseelsorge.