Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommunalwahl 2016 80 Kandidaten wollen in den Ganderkeseer Gemeinderat

Von Jan Eric Fiedler | 06.09.2016, 21:27 Uhr

Am Sonntag haben die Bürger die Wahl: Wer schafft es in den Ganderkeseer Gemeinderat? Das dk zeigt alle Kandidaten.

36 Plätze gilt es am kommenden Sonntag, 11. September, bei der Kommunalwahl in Ganderkesee zu vergeben.

80 Bewerber in sieben Parteien und Gruppierungen

80 Bewerber haben sich dafür gefunden: Sie treten für sieben Parteien und Gruppierungen an. Die Größe der Kandidatenlisten ist dabei sehr unterschiedlich. Während die CDU mit 19 Kandidaten fast ein Viertel der Bewerber stellt, ist die Linken-Kandidatin Susanne Steffgen eine Einzelkämpferin für einen Platz im Rathaus.

SPD beim letzten Mal stärkste Kraft

Bei der Wahl 2011 war die SPD die stärkste Kraft. Sie konnte damals 34,4 Prozent der Stimmen erreichen, dicht gefolgt von der CDU, die mit 31,41 Prozent auf Platz zwei in der Wählergunst lag. Mit 16,85 Prozent waren die Grünen drittstärkste Kraft. Sie sind mit sieben Kandidaten am Sonntag am Start.

Die Unabhängigen Wähler Gemeinde Ganderkesee (UWG) und die Freien Wähler sind 2011 gemeinsam angetreten und auf 10,12 Prozent gekommen. In diesem Jahr kämpfen die beiden Gruppierungen getrennt um die Gunst der Ganderkeseer Wähler. Die Freien Wähler Stellen elf Kandidaten, die UWG ist sogar mit 15 Mitgliedern im Rennen.

41 Kandidaten treten im Wahlbereich I an, 39 sind es im Wahlbereich II. Die Bereiche teilen die Gemeinde entlang der Linie Elmeloh-Bookhorn-Grüppenbühren in zwei gleich große Teile: Im Wahlbereich I leben 15.850 Menschen, im Wahlbereich II sind es nach Angaben der Gemeinde 15.378 Bürger.

Übersicht:

Hier finden Sie alle 80 Kandidaten auf einen Blick!

Die Fotos der Kandidaten wurden von den Parteien eingesandt. Von den nicht abgebildeten Kandidaten stellten die Parteien/Gruppierungen auf Anfrage keine Fotos zur Verfügung.