Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kontrollen der Polizei Im Kreis Oldenburg mehrere Autofahrer unter Drogen erwischt

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 14.01.2018, 14:54 Uhr

Die Polizei im Landkreis Oldenburg hat am Samstag mehrere Autofahrer erwischt, die betrunken am Steuer saßen beziehungsweise unter dem Einfluss anderer Drogen standen.

Gegen kurz nach 4 Uhr wurde den Beamten ein verdächtiger Wagen in der Ortsdurchfahrt Wardenburg gemeldet. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der 39-jährige Fahrer aus Großenkneten alkoholisiert war. Das Resultat nach einem Atemalkoholtest: 1,69 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Alkohol und andere Drogen

Um 5.25 Uhr wurde ein Autofahrer auf der Ahlhorner Straße in Wildeshausen kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei dem 26-jährigen Mann aus Essen (Kreis Cloppenburg) ergab den Wert 0,63 Promille. Da er außerdem unter dem Verdacht stand, Drogen konsumiert zu haben, wurde ihm Blut abgenommen.

Unter Drogen in Wildeshausen und Wardenburg

Um 16.45 Uhr stellten die Polizeibeamten bei einer Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers aus Lohne auf der Ahlhorner Straße in Wildeshausen Drogeneinfluss fest. Auch ihm wurde Blut abgenommen. Das galt ebenfalls für den 19-jährigen Fahrer aus Wardenburg, der gegen 21.30 Uhr auf der Oldenburger Straße in Wardenburg kontrolliert wurde und unter dem Einfluss von Drogen stand.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ertappt wurde darüber hinaus ein 31-jähriger Mann, der gegen 22.15 Uhr auf der Hauptstraße in Dötlingen unterwegs war und bei dem die Polizei Alkoholgeruch feststellte. Ein Atemalkoholtest ergab 0,94 Promille. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Blutabnahme wegen Drogeneinfluss

Schließlich ist den Beamten um 22.55 Uhr am Umspannwerk in Wildeshausen ein 23-jähriger Fahrer aus Oldenburg aufgefallen. Wegen des Einflusses von Drogen wurde auch ihm Blut abgenommen.