Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Konzert in „Blue Monday“-Reihe Lightnin’ Wells stellt in Bookholzberg neues Album vor

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 09.10.2017, 17:36 Uhr

Er ist wieder da: Der Piedmont-Bluesmaster Lightnin’ Wells aus den Vereinigten Staaten gastierte erstmals vor zwei Jahren im Oldenburger Land. Am Montag, 23. Oktober, kehrt der Multiinstrumentalist aus North Carolina nun für einen erneuten Konzertabend zurück nach Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr.

Mit „O Lightnin’, Where Art Thou?“ hat der Musiker seine soeben erschienene jüngste Solo-CD im Gepäck, die vom Bookholzberger Blueslabel „Blind Lemon Records“ produziert und veröffentlicht wurde. In der Reihe „Blue Monday“ im Schwarzen Ross will Lightnin’ Wells die Songs dieses Albums vorstellen. „Die Zuhörer erwartet ein Abend mit atmosphärischer Musik im Südstaatenflair, vorgetragen auf fünf unterschiedlichen Instrumenten“, heißt es in einer Konzertankündigung.

Seit Jahrzehnten gilt der amerikanische Musiker, einst Schüler von Großmeistern des Folk-Blues wie Gary Davis, Elizabeth Cotten und Blind Boy Fuller als eine feste Größe im traditionellen Folk und Blues. Heute ist der Multiinstrumentalist selbst begehrter und viel gefragter Blues-Meister. Die Anzahl der Festivals, bei denen er gespielt hat, scheint endlos, ebenso wie die Anzahl der Workshops und Vorträge, die er bislang gab beziehungsweise hielt. Zehn Jahre lang war er zudem Vorstandsmitglied der „Music Maker Relief Foundation“ und wirkt bis in die Gegenwart in Blues-Organisationen wie zum Beispiel der North Carolina Kulturstiftung mit. Er ist Musikproduzent, Theateraktivist und Autor.

Karten für das Konzert sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die Website www.nordwest-ticket.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist ab 19 Uhr.

In diesem Jahr werden in Bookholzberg noch zwei weitere internationale Musiker erwartet: Am Montag, 20. November, gibt der amerikanische Gitarrist, Songwriter und Blues-Musiker Steve James ein Konzert. Und am Montag, 9. Dezember, kommt der australische Singer/Songwriter Brett Hunt zu einem Gastspiel.