Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Konzert mit Eleanor Ellis Grande Dame des Piemont-Blues gibt Konzert in Bookholzberg

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 20.05.2017, 14:12 Uhr

Mit Eleanor Ellis wird am Montag, 22. Mai, die Grande Dame des Piemont-Blues in Bookholzberg erwartet. Die Musikerin gibt in der Reihe „Blue Monday“ ab 19.30 Uhr ein Konzert im Schwarzen Ross, Übern Berg 2. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten kosten 15 Euro.

Ellis, die ursprünglich aus Louisiana stammt und seit vielen Jahren in Maryland lebt, kommt nach zweijähriger Pause wieder nach Deutschland, wo ihre Tour im Nordwesten beginnt. Zu ihren musikalischen Einflüssen zählen Bluesgrößen, die sie noch persönlich kennengelernt hat, zum Beispiel Memphis Minnie und Mississippi John Hurt. Die Musikerin zählt zu den renommierten und vielfach ausgezeichneten Künstlern der Gegenwart, heißt es in einer Ankündigung von Veranstalter Thomas Schleiken. Seit vielen Jahrzehnten ist sie in die Blueszene involviert – und das nicht nur als Musikerin. So hat sie beispielsweise den Dokumentarfilm „Blues House Party“ in den 80er-Jahren gedreht, eine Reportage über die seinerzeit noch äußerst lebendige Acoustic-Blueszene in Virginia.

Die „Blue Monday“-Reihe wird am 4. September mit Alwin Schönberger aus Wien fortgesetzt. Am 25. September hat sich Gerry Barnum aus Kanada angesagt. Anschließend folgen Lightnin′ Wells aus North Carolina am 23. Oktober, Steve James aus New York City am 20. November und Brett Hunt aus Australien am 9. Dezember.

Weitere Informationen zu den Konzerten und zu Workshops gibt es unter www.blindlemonrecords.de.