Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kreis Oldenburg gibt Leitung ab Bundestagswahl im Wahlkreis 28 wird aus Brake geleitet

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 29.03.2017, 12:34 Uhr

Die Kreiswahlleitung für die Bundestagswahl am 24. September im gemeinsamen Wahlkreis der Landkreise Oldenburg, Wesermarsch und der Stadt Delmenhorst hat der Landkreis Wesermarsch übernommen.

Landkreis Oldenburg. Viermal in Folge seit 2002 war das Wahlamt des Landkreises Oldenburg die Zentrale der Bundestagswahlen im Wahlkreis 28. Dem Wahltag am 24. September blickt man im Kreishaus entspannt entgegen.

Kreiswahlleitung in Brake

Denn die Kreiswahlleitung im gemeinsamen Wahlkreis der Landkreise Oldenburg, Wesermarsch und der Stadt Delmenhorst hat diesmal der Landkreis Wesermarsch übernommen.

Briefwahlergebnisse laufen in Wildeshausen auf

Im Kreishaus in Wildeshausen werden lediglich die Briefwahlergebnisse für den Landkreis Oldenburg ermittelt und an die Wahlleitung in Brake weitergeleitet.

Wahlvorschläge in Brake einreichen

Die Parteien und die Einzelbewerber, die bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 28 antreten wollen, müssen sich deshalb mit Kreiswahlvorschlägen an den Landkreis Wesermarsch wenden. Ansprechpartner ist Matthias Sturm, Telefon (04401) 927384. E-Mails sind an die Adresse wahlen@lkbra zu senden.

Landtagswahl am 18. Januar 2018

Bereits am 14. Januar 2018 steht die Landtagswahl an. Der Landkreis ist dabei auf zwei Wahlkreise aufgeteilt. Die Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Hatten, Hude und Wardenburg bilden mit der Samtgemeinde Harpstedt den Wahlkreis 64, Oldenburg-Land. Landrat Carsten Harings ist dort Kreiswahlleiter.

Die Stadt Wildeshausen und die Gemeinde Großenkneten bilden neben fünf Cloppenburger Gemeinden den Wahlkreis 66, Cloppenburg-Nord.